Mittelohrimplantat

Mehr
13 Mai 2011 03:56 #22493 von Rosemarie
Rosemarie antwortete auf das Thema: Aw: Mittelohrimplantat
Klar war auch ich bei manchen OP´s erst einmal dankbar. Aber es gab auch OP`s in meinem Leben, wo ich starke Schmerzen hatte oder wo mir nach der Narkose kotzübel war, da rückt die Dankbarkeit erst einmal in den Hintergrund.

Beim ersten CI war ich einfach nur froh, dass ich diese Narkose ohne Übelkeit hatte, was sonst immer war. Ich war der Narkoseärztin sehr dankbar, weil sie eine gute Narkose gemacht hatte.
Beim zweiten Ci hat mich meine operierende Ärztin noch im Aufwachzimmer besucht und mir immer was von 17 erzählt, was ich aber noch gar nicht registrieren konnte. Hab mich auch nicht gewundert, das ich mein 1. CI schon um hatte, also was hören konnte. Allerdings habe ich dort im Aufwachzimmer gleich noch der operienden Ärztin gedankt und wir uns noch dort umarmt, denn wir waren beide erleichtert, das die OP geklappt hat. Mit den 17 habe ich dann erst später gescheckt, dass es gelungen war, mir 17 Elektroden in die verknöcherte Cochlear ein zu führen.
Aber wenn ich an andere OP´s denke, wo ich aufwachte,starken Schmerz hatte, nur Draht und Fäden im Mund hatte, alles geschwollen war im Mund, nee da konnte ich nicht gleich dankbar sein, sondern nur nach starken Schmerzmittel verlangen. Der Schwester war ich dann dankbar, weil sie mich von den starken Schmerzen erlöste, ich wieder einschlummern konnte und weil ich einfach die OP hinter mir hatte.

Ich habe ja ganz viele Jahre als Kinderschwester, Krankenschwester und Gemeindeschwester gearbeitet, habe einige Jahre einen kleinen OP in der Uni-Kinderklinik gehabt, dort ganz viele Menschenleben gerettet. Bedankt hat sich keiner, habe wirklich mal nachgedacht, wie das damals war.Ich habe das auch nicht erwartet, es war selbstverständlich, sofort zu helfen, alles in die Wege zu leiten, meistens Nächte im OP zu verbringen. Es war meine Arbeit, die mir einfach auch viel Freude gemacht hat. Später habe ich dann viele Kinder wieder in der Risikosprechstunde erleben dürfen und mich sehr gefreut, dass es ihnen gut ging, sie leben durften. Kein Elternteil hat gedankt, ein Lächeln der kleinen Patienten war viel mehr wert, als tausend Worte.
Selbstverständlich war auch später und ist es auch noch heute, das ich in Notsituationen sofort helfe,soweit ich es kann.Freuen werde ich mich immer, wenn ich merke, ich konnte was tun, konnte wirklich helfen. Oftmals genügt doch ein dankbarer Blick, ein Lächeln. Auch als Gemeindeschwester habe ich nie Dank erwartet, hatte aber ein Motto, das ich niemanden von meinen Patienten verlassen habe, ehe er nicht einmal gelacht hat. Ich war ja bei vielen älteren Patienten oft der einzige Ansprechpartner am Tag und wollte einfach immer , das die Menschen weinigstens einmal am Tag lachen. Das ist doch auch Dankbarkeit. Dankbarkeit braucht man auch nicht in Worten auszudrücken, es gibt auch andere Reaktionen, die man nur erkennen muß.

So nun bin ich weit vom Thema in diesem Thread abgekommen, aber es beschäftigt mich doch sehr.Wer sich fast täglich bei mir gedankt hat, ist meine Tochter. Nach jedem Essen hat sie mir gesagt, Danke für das Essen, ohne dass ich es einmal verlangt habe, mich nur gefreut habe. Wir Menschen sind einfach auch alle verschieden, haben Erwartungshaltungen, sind enttäuscht, wenn sie nicht erfüllt werden. Ich glaube auch nicht, das die Patientin nicht dankbar für alles ist, besonders dass die jahrelange Forschung ihr nun helfen konnte. Es wird sich ja auch erst zeigen, ob es wirlich alles geklappt hat, sie so gut hören kann.
Liebe Grüße, Rosemarie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2011 10:59 - 13 Mai 2011 11:04 #22496 von TaubeNuss
TaubeNuss antwortete auf das Thema: Aw: Mittelohrimplantat
womit wir wieder beim Thema wären, dass keiner hier eine Ahnung hat, was zwischen der Patientin und den Ärzten gesagt wurde.
Ist doch ihr Problem und nicht eures. Ich finde, es zeugt von ebenso schlechtem Verhalten, sich seitenweise über das Verhalten anderer auszulassen.
Mir tut es ja nur leid, dass das Thema so abschweifte hin zu etwas, was keinen hier etwas angeht.


Rosemarie: Danke! Genau das denke ich mir auch die ganze Zeit.
Letzte Änderung: 13 Mai 2011 11:04 von TaubeNuss.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ChrisHSusanneHerms
Ladezeit der Seite: 0.214 Sekunden
Powered by Kunena Forum