Komplettausfall des Implantats CP810

Mehr
14 Jun 2010 19:48 #20671 von fine
fine erstellte das Thema Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo
mein Name ist Thomas Hundt,
unsere Tochter ist jetzt zweieinhalb und wurde 2009 mit zwei unterschiedlichen CIs versorgt.
Ein Freedom und ein CP810. Nach nur 6 Monaten mit vielen Fehlermeldungen ist das CP810 nun ganz
ausgefallen. Laut Cochleartechnikern ist dies der erste Fall weltweit.
Hat noch jemand Probleme mit diesem CI?
Gruß Tom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jun 2010 22:18 #20672 von JustND
JustND antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo Tom,

der Totalausfall von Cochlea Implantaten ist anscheinend sehr gering. Ich habe hier leider nur eine Statistik von 2002 über Implantate der Firma Cochlear vorliegen. Demnach sind nach 2 Jahren der Tragezeit gerade einmal 0,5% aller bei Kindern eingesetzter CI24R (Implantat Name) ausgefallen.
ZU vermuten ist, dass bei den neuen Implantaten die Zahl nochmals geringer ist.

Diese Zahlen helfen natürlich nicht weiter, wenn man zu denen gehört, bei denen es einen Totalausfall gibt...

Mich wundert es nur, dass der Ausfall doch so schnell (nach einem halben Jahr) mit vielen Fehlermeldungen kam: Normalerweise werden die Implantate kurz vor dem einsetzen nochmals auf funktionstüchtigkeit überprüft und ebenfalls direkt nach der Insertion, damit man im Zweifelsfall noch das Implantat austauschen kann...

Ansonsten wünsche ich dir noch viel Durchhaltevermögen, und viel Freude an den sicherlich kommenden Hör-Fortschritten deiner Tochter. Das Freedom-Implantat funktioniert doch, oder?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jun 2010 23:54 #20673 von andrea
andrea antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo,

nach der sehr nichtssagenden Antwort von JustND will ich die Sache doch ein wenig präzisieren. Die allerallermeisten Implantatausfälle ereignen sich in den ersten 18 Monaten nach der Implantation, da sich fertigungsbedingte Fehler wie z.B. feine Haarrisse dann relativ bald bemerkbar machen. Wer sein Implantat über die ersten zwei Jahre gebracht hat, hat ausgesprochen gute Chancen sich auch noch die nächsten zwanzig bis dreißig Jahre an dem CI erfreuen zu dürfen. Am Ende der Lebensdauer steigt die Ausfallrate auch wieder an, eine Badewannkurve gibt es also nicht nur als Hörkurve.

Es ist auch Nonsens zu glauben, dass neue Implantate zuverlässiger wären: Das Gegenteil ist der Fall! Neue Modell bergen immer die Gefahr, dass sie "Kinderkrankheiten" in sich tragen, während bei Modellen, die schon länger am Markt sind, diese Kinderkrankheitens chon überstanden haben, weil die Fertigungsprozesse natürlich immer verbessert werden. Die Vergangenheit hat das schon oft gezeigt.

Mich wundert auch immer wieder, dass gerade das eigene Implantat (oder des des Kindes) immer der "einzige" Fall ist. Ich kenne doch etliche Leute, die im Verlauf der Jahre reimplantiert wurden. Mir ist aktuell keiner bekannt bei dem das neue Nucleus ausgefallen wäre, aber das wird ja auch noch kein Jahr implantiert (siehe oben)... Mit allen anderen Modellen kann ich jedoch dienen. Komisch, dass ich immer alle "einzigen" Fälle kenne, nicht wahr.....

Nun zu Tom, wirklich schade, dass Deine Tochter noch mal op werden muss. Leider nimmt man mit dem CI jedoch auch die Nebenwirkung Reimplantation in Kauf. Ich hoffe doch sehr, dass diese gut über die Bühne geht.

Gruß
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jun 2010 08:24 - 15 Jun 2010 08:28 #20674 von andrea_gordon
andrea_gordon antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo Tom,

hab fachlich leider nichts konkretes beizutragen. Tut mir nur sehr leid, daß
es deine kleine Tochter getroffen hat. Habt ihr vor, nach der Reimplantation
neu zu implantieren?
Wir hatten vor 3 Jahren eine Revision: also das Implantat mußte verschoben werden
und damit 4 Wochen Hörausfall und ich war überrascht, wie schnell der Junior
wieder an sein altes Hören anknüpfen konnte.

Da Fine ja noch das andere CI hat, werdet ihr sicher kaum Probleme haben.

Nervig sind natürlich die Krankenhausaufenthalte und das damit immer verbundene
Risiko für Komplikationen.

Ich drücke Euch die Daumen, daß alles gut läuft.


@ Andrea: interessant, daß mit den 18 Monaten. Ist zwar logisch, aber war mir so
nicht bewußt. Puh, da haben wir noch 16 Monate vor uns ;-)

Gruß Andrea

Mirko 1.CI 2007, Revision 2008, 2.CI 2010
Letzte Änderung: 15 Jun 2010 08:28 von andrea_gordon.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jun 2010 09:05 #20675 von andrea
andrea antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Liebe Andrea,

ihr habt ja ein Implantat, dass schon länger auf dem Markt ist und bei dem die "Kinderkrankheiten" vermutlich alle gefunden wurden. Insofern könnt ihr Euch beruhigt zurück lehnen.

Das Risiko für eine Reimplantation ist nicht soooo groß. Ich halte es jedoch für größer als es immer allgemein kommuniziert wird, da ich doch den einen oder anderen kenne, den es doch getroffen hat.

Eine ganz andere Geschichte sind natürlich medizinische Gründe (wie bei Euch) oder Unfälle, die ja auch ein Implantat zur Strecke bringen können.

Gruß
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jun 2010 10:34 #20676 von Mattea
Mattea antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo an alle

Bei uns ist es das freedom welches rumzickt.
Implantiert im Februar 08 sind jetzt 5 Elektroden fehlerhaft.
Jetzt versucht man diese 5 durch andere Programme zu ersetzen...und bleibt zu hoffen, das T. mit dem hören klar kommt und das Sprachverständnis weitgehend so erhalten bleibt wie sie es gewohnt ist.
Gott sei Dank sind wir in den weltbesten Händen.

Liebe Grüße
Mattea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jun 2010 21:30 #20677 von fine
fine antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo Ihr alle,
es freut mich sehr, und natürlich meine ganze Familie (insg. 6), das wir schon so viele Antworten bekommen haben. Vielen Dank auch für den zugesprochenen Mut. Den können wir brauchen.
Heute haben wir einen Anruf aus Erlangen bekommen, dort wurde Josephine poeriert, das nächsten Mittwoch jemand aus Basel von Cochlear kommt und die Übertragung von Spule zu Implantat nochmals mit einer speziellen Software überprüfen will.?????????????????
Auch ein Termin mit Prof. Hoppe dem Leiter des CICERO ist ausgemacht.
Vielleicht haben wir ja Glück und Fine bleibt eine OP erspart.

Gruß Tom mit Familie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jun 2010 22:11 #20678 von Mattea
Mattea antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo Tom
Diese Untersuchung hatte meine große kurz nach Pfingsten.
Ich dachte Ihr hattet die schon...diese Untersuchung ist anstrengend aber 100%ig.
Da hoffe ich ganz stark das die kleine von einer weiteren Op verschont bleibt.

Liebe Grüße
Mattea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jun 2010 22:32 #20679 von Gudrun
Gudrun antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo Tom,

auch ich kann leider nichts beisteuern. Das Wissen, dass euer CI weltweit das erste ist, hilft nicht weiter. Kennst du die Zeitung Schnecke? Dort könntest du eine Suchanzeige nach weiteren Betroffenen aussetzen, denn nicht jeder liest hier mit. Eine Suchanzeige mit Chiffre ist auch möglich. Geht vielleicht auch in anderen CI-Zeitungen, nur die kenne ich nicht so gut.

Ich würde mir unbedingt eine zweite Meinung einholen und ich wünsche euch sehr, dass euch eine erneute OP erspart bleibt. Sollte sie doch notwendig werden, hoffe ich, dass sie erfolgreich verläuft.

Andrea, neue Technik mag Kinderkrankheiten haben, aber neue Technik sollte auch zugleich eine Weiterentwicklung der alten Technik sein. Aber das siehst du sicher selbst genauso.

Tom, es wäre schön, wenn du uns auf dem Laufenden halten würdest.

gehörlos geboren, mit 2 HG aufgewachsen, jetzt CI rechts seit 09/2007 (erst Freedom, dann Nucleus 5), HG links

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jul 2010 04:46 #20888 von fine
fine antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo Ihr alle,
es tut mir leid das ich so lange nichts von uns hören hb lassen, aber es ist im Moment ziemlich stresseg. Liegt wohl auch am Wetter. Zusammengefasst: Bei dem Gespräch mit Prof. Hoppe wurde nach meinem Gefühl sehr deutlich daß das CP180 viele Kinderkrankheiten hat. Angefangen von der filigranen Bauweise bis zur Funkverbindung mit der Vernbedienung. Nachdem klar wurde das es das alte Freedom Implantat nicht mehr gibt haben wir uns entschlossen das neue (bei Fine ja defekte) CP180 Implantat reimplantieren zu lassen. Laut Prof. Hoppe ist es so gut wie baugleich mit dem Alten. Jetzt glauben wir das es für uns und Fine besser ist das alte Freedom wider als Prozessor zu nehmen, das würde gehen.
Was meint Ihr?
Gruß Tom mit Familie :S

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jul 2010 04:52 #20889 von fine
fine antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hier ist nochmal Tom, ich habe vergessen zu erwähnen das bei der OP in zwei Wochen ein Techniker aus Australien mit dabei ist und das defekte Implantat sofort an sich nimmt und nach Australien zur Überprüfung bringt. Wir sollen natürlich über das Ergebnis er Überprüfung sofort und Umfangreich informiert werden. Darauf bin ich mal gespannt. Macht euch selber einen Reim darauf.
Gruß Tom :blink:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jul 2010 17:07 #20893 von dorothea
dorothea antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Sobald Du ihn hast, setzt Du uns bitte den Bericht aus Australien hier rein, damit wir uns den Reim drauf machen können, gell??
Ich frische derweilen meine Englischkenntnisse auf *g*.
Toitoitoi und Grüsse
Dorothea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Maike
  • Maikes Avatar
  • Besucher
  • Besucher
15 Jul 2010 22:51 #20894 von Maike
Maike antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo Tom,

Euch alles Gute und ganz viel Kraft für alles!

Maike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Aug 2010 04:49 #20930 von fine
fine antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo hier ist Tom mir Familie,
also seit zwei Wochen ist Fine nun Reimplantiert und es ist alles gutgegangen. Sie ist wieder ganz die Alte und hält die ganze Familie auf Trap. Der Krankenhausaufenthalt war wie nicht anders zu erwarten, und ja auch wie bei den letztenmalen als Kassenpatient eine Katastrophe. Fine kam nicht wie zuvor mit Prof. Hoppe besprochen in die Kinderklinik oder in ein Einzelzimmer (war versprochen) sondern in ein Zweibettzimmer belegt mit vier Mann auf die HNO. Um Platz zu schaffen wurden kurzerhand die Nachtkästchen entfernt. Auch eine Möglichkeit. Besucher bis um 21.30 Uhr un mittendrin meine Fine mit der Mama. Eine Kiste alte gammelige Legos, Ende. Am Freitag nix wie Heim. Was jetzt beim CP kaputt war erfahren wir frühestens in drei Monaten. (HA HA HA). Gleich nach dem Entfernen hat ein Vertreter von Cochlear das CP an sich genommen und ist ab nach Australien weit weit weg. Wir haben jetzt entschieden das Fine als zweites CI wieder das alte Freedom bekommen soll. Das wurde uns auch von Prof Hoppe so zugesagt. das neue wollen wir erst wenn es keine Kinderkrankheiten mehr hat. Unsere Tochter ist doch kein Versuchskaninchen. Aber gestern haben wir gehört daß das jetzt schon wieder fraglich ist.
Anscheinend hast du als Patient gar nix mehr zu sagen. Bei Geld hört eben die Freundschaft auf und halt auch der Einfluß. Zusammenfassend sind wir ziemlich Entteuscht von Erlangen, außer dem Operateur hat sich niemand mehr blicken lassen oder mal nachgefragt wie es Fine oder uns geht. Armer deutscher Kassenpatient. :blink:

freuen uns schon auf eure Antworten
GRuß Tom mit Rest

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Aug 2010 06:55 #20931 von Rosemarie
Rosemarie antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo Tom,
erst einmal Fine und auch Euch als Familie herzlichen Glückwunsch, zur überstandenen Reimplatation. :) Seid froh, dass Fine euch schon wieder auf Trapp hält, alles so heil überstanden hat.

Also ich kenne das nicht , dass ich als Kassenpatient schlechter behandelt werde. Kommt immer auch auf die Klinik an. Ein Zimmer mit Männern und dann Deine Frau und Fine noch darin, finde ich unmöglich. Entweder es gibt ein Zimmer für Frauen oder ein Männerzimmer.
Bis jetzt habe ich auf der HNO nur im Zweibettzimmer gelegen, Mehrbettzimmer gibt es in der Klinik, in der ich implantiert wurde, gar nicht. Auch wenn noch eine Begleitperson dort noch im Zimmer geschlafen hat, so war immer genug Platz da.
Schlimm finde ich es auch, dass Fine nun gar nicht auf der Kinderstation war, wo es doch immer noch ein bißchen anders ist, auch das Persomal anders ist, als auf einer Erwachsenenstation. Gammelige Legosteine, da sollte man mal die Hygienekomission verständigen, denn bei einem frischoperierten Mensch, kann das große Folgen haben, schwere Infektionen können entstehen :woohoo: . Und so ne Kleinigkeit ist ja nun eine CI-OP nicht! :blink: Aber wie gesagt, das liegt nicht an den Ärzten, sondern der Krankenhausführung, was Du geschildert hast, untragbar finde ich das, als ehemalige Kinderkrankenschwester und Krankenschwester.
Dass das Implantat nun in Australien untersucht wird, finde ich sehr gut. Entweder es ist irgendwo wirklich defekt oder die OP war nicht grad gut, da kann ja auch was passiert sein!
Fine noch eine gute Heilung und dann später eine gute Anpassung,
Rosemarie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Aug 2010 13:50 #20932 von Claudia
Claudia antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo Tom,

es ist ziemlich tragisch, was ihr in eurer Klinik erleben musstet... Doch interessant auch, dass ihr es nicht anders erwartet hattet. Schade, dass so wenig Wert darauf gelegt wurde, was im Vorfeld abgesprochen wurde.
Was ist denn fraglich? Ob Fine wirklich den alten Freedom implatiert bekommen hat? Oder ob sie ein "Versuchskaninchen" ist?
Es ist wirklich traurig, dass ihr nicht mehr ernst genommen werdet! Ihr habt als Patienten auch Rechte, ein Recht auf Selbstbestimmung und Information. Dass es so lange dauert, bis der "Fehler" gefunden wird, damit müsst ihr leben. Doch ihr müsst wissen, welches Implantat Fine bekommen hat!

Doch trotz aller negativer Sachen: Ich freue mich, dass es Fine nun wieder gut geht. Es ist schon immer wieder ein Wunder, wie leicht Kids diese OP wegstecken können!
Alles Gute weiterhin wünscht euch
Claudia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Martina
  • Martinas Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Stillstand ist Rückschritt
Mehr
10 Aug 2010 15:20 #20933 von Martina
Martina antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo Tom und Fine,

wie alle Anderen hier auch freue ich mich für euch, dass Fine wieder fit ist. :)

Ich denke, was Claudia sagt, ist richtig: Ihr habt einen Anspruch auf das Wissen um das Implant. Das neue des N5 ist ja nur flacher, leichter und kleiner. Wenn also das alte Freedom-Implant nun reinoperiert sein sollte, müsste am Knochen mehr gefräst und die äußere Narbe größer sein.
Ich glaube aber, die beiden Implants unterscheiden sich nicht groß, wichtiger ist der SP; und wenn solcherlei schlechte Erfahrungen damit gemacht worden sind, würde ich persönlich auch den Freedom-SP nehmen. -Btw hat der N5 aktuell als erstes CI-System überhaupt den Red-Dot-Design-Preis erhalten -sic!-Ich habe ja nun im letzten Jahr den N5 bds. getestet, und zum Schluss fiel einer komplett aus, ließ sich nicht mehr einschalten, -dann nützt ja auch die FB nix mehr... Auch dieses Problem sollte in Australien untersucht werden, der SP wurde umgehend von der Klinik eingeschickt, meine Studie war umgehend zuende. -Ich habe bis heute nichts über die Gründe des Ausfalls erfahren :(

Ich hoffe, Ihr habt mehr Glück, wendet euch auch direkt per Fon oder Mail an die Fa. Cochlear als Betroffene; ich würde das nicht nur über die implantierende Klinik laufen lassen. Über die persönliche Schiene war man bei Cochlear bisher gut aufgehoben.

Viele Grüße,

Martina

Implant 24RE, seit 21.11.2013 CP910

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Aug 2010 04:38 #20935 von fine
fine antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo ihr alle hier ist Tom,
zunächst eimal Danke für all die guten Wünsche. Hallo Rosemarie, es waren natürlic nur Frauen im Zimmer , das Mann bezog ich auf Personen. Die Schwestern waren alle sehr nett. Die können ja nichts dafür daß zu wenige Betten da sind und es so eng ist.
Implantiert wurde das neue flachere Implantat, da gibt es laut Prof. Hoppe auch kein anderes mehr.
Als SP wollen wir gern das Freedom. Mal sehen?
Gruß Tom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Aug 2010 09:22 #20936 von andrea
andrea antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo Thomas,

beim Sprachprozessor ist es herzlich egal, ob es der alte oder neue ist. Wenn der Prozessor kaputt ist, gibt es in Nullkommanix einen neuen Prozessor! Länger als ein Wochenende müsste man nicht darauf warten. Bei den Implantaten sind Überlegung hinsichtlich der Kinderkrankheiten bei neuen Modellen durchaus angezeigt! Und natürlich gibt es auf Wunsch auch noch das ältere Freedomimplantat. Das hätte man ggf. rechtzeitig bei Cochlear bestellen müssen und die Zeit hätte Erlangen durchaus gehabt, wenn ich mir die Vorgeschichte ansehe. Ich persönlich würde auch nie nach Erlangen als Patientin behandeln lassen, selbst wenn ich mit Produkten der Firma Cochlear versorgt wäre.

Gruß
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Aug 2010 18:48 - 11 Aug 2010 23:19 #20938 von Gudrun
Gudrun antwortete auf das Thema: Aw: Komplettausfall des Implantats CP810
Hallo Tom,

schön, dass die OP deiner Tochter gut verlaufen ist. Nun wünsche ich eine gute Genesung sowie eine erfolgreiche Reha mit funktionierender CI-Technik.

Hast du nachgefragt, warum es mit dem Einzelzimmer bzw. mit der Kinderklinik nicht geklappt hat? Vielleicht gab es keinen Platz mehr oder die Weitergabe von Informationen ist irgendwo auf der Strecke geblieben. Hast du dich auch erkundigt, warum es drei Monate dauert, bis ihr wisst, was mit dem Implantat los war?

Übrigens habe ich den Vergleich zwischen dem Status als Privatpatientin und als Kassenpatientin und ich muss sagen, dass der Status gar nicht so sehr aussagekräftig ist. Viel entscheidender ist, ob die Klinik gut ausgestattet ist, genügend Personal hat, ob das Personal erfahren ist oder nicht usw. In einer Klinik mit guter Ausstattung bei genügend Personal bzw. genügend Personal mit Erfahrung merkt man als Kassenpatient schon fast keinen Unterschied mehr im Vergleich zum Privatpatienten. Privatpatienten haben da eher Vorrechte bei der Ärztewahl, bekommen den Chefarzt mal zu sehen (aber meist bleibt es nur bei einem warmen Händedruck) und haben manchmal (!) kürzere Wartezeiten. Vor einigen Jahren wäre ich als Privatpatientin für eine OP mal beinahe in einem 6-Betten-Zimmer mit WC am anderen Ende des Korridors gelandet - und es handelte sich um eine OP, bei der ich für eine Weile auf Krücken angewiesen war... letztendlich musste der OP-Termin verschoben werden, so dass ich dann doch noch in einem Zweibettenzimmer mit WC gelandet bin.

Aber ich habe es schon oft genug erlebt, wenn die Kliniken und die Praxen voll sind, dann gibt es für niemanden mehr Privilegien. Es kann höchstens passieren, dass ein Kassenpatient aus einem Doppelzimmer in ein Mehrbettenzimmer geschubst wird, das ist allerdings etwas, das ich persönlich krass finde, noch dazu wenn das einen Tag nach einer OP geschieht, wie auch schon erlebt... aber da sehe ich die Schuld gar nicht so sehr bei den Ärzten und Schwestern, sondern bei den Privatpatienten, die Starallüren haben und darauf bestehen, in ein Doppelzimmer zu kommen, auch wenn dann eine ältere frisch operierte Kassenpatientin rausfliegen muss.

Ich habe mich bewusst für Freiburg entschieden, weil ich so viel Gutes über die Klinik, die CI-Nachsorge und das Personal der CI-Abteilung gehört habe, Freiburg wird für Menschlichkeit und Kompetenz gelobt und die operierenden Ärzte haben langjährige Erfahrung, auch mit schwierigeren Fällen, außerdem hat Freiburg den Vorteil, etwas kleiner und überschaubar zu sein. Allerdings kann es damit bald vorbei sein, denn die CI-Reha-Einrichtung vergrößert sich gerade baulich, weil immer mehr Patienten kommen...

Wenn ihr unzufrieden seid, solltet ihr das auch kommunizieren, vielleicht gibt es für die kleinen Zwischenfälle einfache Erklärungen.

Ansonsten wünsche ich euch weiterhin das Beste, wäre schön,wenn du uns auf dem Laufenden halten würdest, wie Fines Hören sich entwickelt. Die Ursache des CI-Ausfalls würde mich persönlich auch interessieren. Berichtest du weiter?

gehörlos geboren, mit 2 HG aufgewachsen, jetzt CI rechts seit 09/2007 (erst Freedom, dann Nucleus 5), HG links
Letzte Änderung: 11 Aug 2010 23:19 von Gudrun.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ChrisHSusanneHerms
Ladezeit der Seite: 0.306 Sekunden
Powered by Kunena Forum