Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?

  • Rübennase
  • Rübennases Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
27 Nov 2012 06:37 - 27 Nov 2012 06:38 #25523 von Rübennase
Rübennase erstellte das Thema Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hallo,
bei mir ist die Cochelear leicht verknöchert und es müssen evtl. 2 Elektrodenträger gelegt werden.
Dann währe das der gleiche Effeckt wie mit dem Positionierer!

Nun warte ich heute die restlichen Ergebnisse ab und werde wohl eine Entscheidung für oder Gegendie Implantation treffen.

hat jemand Erfahrunswerte, wie hoch das Infektionsrieko Meningitis ist und wie der Höhrerfolg.

grüsse Rübennase
Letzte Änderung: 27 Nov 2012 06:38 von Rübennase.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Nov 2012 08:04 #25524 von Rosemarie
Rosemarie antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hallo Rübennase,
wenn die Cochlear nur leicht verknöchert ist, braucht eigentlich kein Double Array implantiert werden. Ich habe so ein Double Array bei meinem 2. CI, weil die Cochlear total verknöchert war. Es war nicht möglich, einen normales Implantat in die Cochlear zu bekommen. Meine Schnecke wurde dann in zwei Bereichen angebohrt und versucht, jeweils dort eine Elektrodenstrang rein zu schieben. Im Hochtonbereich klappte es, alle 11 Ellwktroden konnten dort kurz in die Schnecke geführt werden. Im Tieftonbereich waren es dann nur 6 Elektroden, die in der Schnecke verschwanden. Die restlichen Elektroden lagen dann außerhalb, mußten dann bei der EA abgeschaltet werden. Leider bekam ich bei der EA noch mehr Nervenreizungen und im Hochtonbereich wurden auch fast alle Elektroden deaktiviert, bekam sonst Stromschläge durch das Gesicht, sehr ekelhaft. Momentan habe ich dort 8 aktive Elekroden, mehr nicht.
Ja und wie ist damit bei mir das Hören und Verstehen? Also hören tue ich dort auch, ganz viele dumpfe Geräusche, ist anders, wie beim normalen CI auf der anderen Seite. Verstehen konnte ich auf der Double Array Seite nicht, aber es half mir doch sehr beim Richtungshören und mein permamentes Dröhnen im Kopf zu überlagern. Nun habe ich die Double Array schon fast 6 Jahre und man glaubt es kaum, ich kann damit sogar ein bißchen verstehen , was allerdings erst kurz der Fall ist. Nur der sehr dunkle,dumpfe Klang ist eben auch hinderlich, es hört sich alles so zu an, so wie die Cochlear dort ja auch ist.
Ein Double Array wird selten gemacht und es sollte auch nur dort gemacht werden, wo viel Erfahrungen sind. Auch die Einstellungen dürfen dann nur dort gemacht werden.

In welcher Klinik sollst Du denn ein Double Array bekommen? Haben die genug Erfahrung damit?
Ja und warum sollte bei soclch einem Implantat die Meningitisgefahr höher sein? Man sollte sich eh gegen Pneumokokken impfen lassen.Ich hattte zwar eine Pneumokokkenmeningitis, aber es gibt so viele Stämme, war nicht danach geschützt.

Gruß, Rosemarie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rübennase
  • Rübennases Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
27 Nov 2012 08:28 #25525 von Rübennase
Rübennase antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hallo Rosemarie,

ich bin in der mhh, werde wohl doch erst noch überlegen ob ich das machen lasse.
da ich noch etwas verstehe mit dem hg links ist mir eine bedenkzeit lieber.

In 2002 gab es einige Todesfälle mit die durch einen Positionierer der ebenfalls in der Bohrung steckt und diese nicht richtig dicht wurde und somit den Vieren "freie Fahrt gaben" . So wie ich das als nicht Mediziner verstanden habe.Dieses Implantat wurde deshalb auch aus dem Verkehr gezogen.

Der 2 Elektrodenstrang löst den gleichen Effekt aus da sich dann 2 Leitungen das Bohrloch teilen und somit nicht so dicht werden wie bei einem Strang.

Interessant ist, das in den usa das Thema Meninggitis ganz anders gewertet wird als hier.

Grüsse rübennase

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Nov 2012 08:35 #25526 von Rosemarie
Rosemarie antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hallo Rübennase,
also die Gefahr ist ja, je länger Du wartest, umso mehr kann die Cochlear ganz verknöchern und dann wird es noch schwieriger.
Meine Elekktrodenstränge stecken auch nicht in einem Böhrlöch, sondern haben jeweils ein eigenes Bohrloch, im Hochtonbereich und im Tieftonbereich. Befestigt sind sie mit Knochenzenment, da sie ja nur ganz kurz in die Cochlear rein gingen.
Ja und die MHH hat wie mein meine Klinik genügend Erfahrung mit dem Double Array.
Gruß, Rosemarie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rübennase
  • Rübennases Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
27 Nov 2012 08:44 #25527 von Rübennase
Rübennase antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hallo Rosemaie

du hast sicherlich recht das die Verknöcherung fortschreitet. Ich bin eben nicht sicher ob ich das Risiko des Ganzen Eingriff tragen will für ein möglicherweise gleiches Ergebnis wie ich es mit den hg erzielen könnte, nur Fragmente verstehen ?

Ich habe jetzt noch mal ein Gespäch mit dem Oberarzt und werde dann nochmals nachdenken.

Grüsse Rübennase

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Nov 2012 09:12 #25528 von Rosemarie
Rosemarie antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hallo Rübennase,
ja sprich noch mal mit dem Oberarzt und eins darfs Du nicht machen, einen Vergleich. Ich habe nur von mir geschrieben, es waren aber auch ganz andere Vorraussetzungen. Ich war z. B. nie schwerhörig, ertaubte völlig auf beiden Ohren, innerhalb eines Tages, durch ein Antibiotika, was gleichzeitig eben auch noch beide Gleichgewichtsorgane kaputt machte. Ohne Ci hörte und höre ich keinen einzigen Ton. Da kann eine Bombe einschlagen, ich bekomme es nicht mit. Ob meine Hörnerven nun doch was abgekriegt haben, weiß auch keiner. Das sind ja viele Fasern, die wohl teilweise nicht mehr ganz in Ordnung sind.
Da sich niemand in der Klinik um meine Ertaubung gekümmert hat, weil ich auch 3 Schlaganfälle hatte, die für sie wichtiger waren, wurde ich erst viel zu spät danach implantiert, da war schon diese Schnecke zu und die andere begann auch schon zu verknöchern.
Wie nun ein Verstehen bei Dir sein könnte, kann wohl auch niemand vorher sagen. So viele Faktoren spielen da eine Rolle.
Ich wünsche Dir ein gutes Oberarztgespräch und eine gute Entscheidung.
Gruß, Rosemarie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rübennase
  • Rübennases Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
27 Nov 2012 09:28 #25529 von Rübennase
Rübennase antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hi Rosemaie,

danke für deine Infos.

Güsse Rübennase

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Nov 2012 14:03 #25531 von Tini
Tini antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hallo Rübennase,

also, die Verknöcherung wird fortschreiten.
Wenn Du jetzt sagst, dass Du befürchtest, mit CI nachher weniger zu hören als jetzt mit Hg beachtest Du nicht, dass in Bälde gar kein Hörgerät Deine irgendwann wahrscheinlich komplette Taubheit ausgleichen kann.
Und dann kann es für ein CI zu spät sein bzw es wird viel schwieriger sein zu implantieren.

Ich habe keine Zahlen, aber ich denke, das Risiko Hirnhautentzündung o.ä. ist nicht so hoch, es wird ja eine Impfung gegen Pneumokokken empfohlen, was man auch machen sollte.

Mir scheint, Deine Angst ist recht groß.
Als ich mit meinem verknöcherten tauben Ohr mich habe implantieren lassen fühlte sich das für mich an wie eine "Rettung". Die einzige Möglichkeit wahrscheinlich wieder besser hören zu können...
Alle Risiken empfand ich als weniger wichtig als die mögliche "Rettung" meines Hörvermögens...

So ist jeder verschieden. Ich muss aber auch einräumen, dass ich vor der Op nicht viel nachgedacht habe über Prognosen und evt Komplikationen,ich kannte niemanden mit CI und wusste nichts von diesem Forum. Für mich zählte einfach die Chance auf ein besseres Hören.

Hoffentlich lassen Dich die Halbgötter in Weiß jetzt nicht mit der Entscheidungsfindung alleine...Deine Ängste müssen ernst genommen werden .

LG,Tini

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rübennase
  • Rübennases Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
27 Nov 2012 15:21 #25532 von Rübennase
Rübennase antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hi Tini

du hast die schache schon recht gut erkannt, mir ist eben ein doppelter träger suspekt.
und die halbgötter in weis haben mir schon bei meiner voruntersuchung in .....
keine auskunft über die op und seinen erfolg bzw risieken gegeben weshalb ich ja nun in der mhh bin "und immernoch auf das gespräch warte" aber nur noch bis 17:00 dann fahre ich los egal mit oder ohne abschlussgespräch.

grüsse rübennase

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Nov 2012 16:53 #25534 von dorothea
dorothea antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hallo Rübennase, es ist jetzt 17:30 und ich hoffe sehr, dass Du NICHT abgereist bist, sondern brav auf das Gespräch mit dem Oberarzt wartest! Habe den Eindruck, Du stehst mit 1000 Bedenken sozusagen Dir selbst im Weg, weil Du Dir ganz bestimmte Vorstellungen machst und an das CI enstprechende Erwartungen knüpfst. Bitte nimm nochmals zur Kenntnis: Über den Hörerfolg, den Du mit CI erreichen wirst, kann Dir kein Mensch auf der Welt Genaues vorhersagen geschweige denn 'versprechen'.
Das CI-Modell mit dem 'Positioner' war in bester Absicht entwickelt worden. Weil man dann in der Praxis leider feststellen musste, dass durch den Positioner das Meningitis-Risiko erhöht wurde, wurde es ganz schnell vom Markt genommen. Von daher droht Dir also keine Gefahr mehr. Höher erscheint mir bei Dir das Risiko, dass eines Tages (wie von den Vorschreiberinnen bereits ausgeführt) die Cochlea mehr verköchert ist und deshalb OP schwieriger und der Hörerfolg vielleicht nicht mehr so toll sein wird.
Gegen die Meningitis-Gefahr kannst Du Dich auf Kosten der KK in vorgegebenen Abständen impfenl lassen.
Also, Kopf hoch und so weiter..,
Gruss
Dorothea (CI seit 1994)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • JochenPankow
  • JochenPankows Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Mach das Beste draus...
Mehr
27 Nov 2012 16:59 #25535 von JochenPankow
JochenPankow antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hallo @Rübenase,

die "Halbgötter im Weiß" können Dich nur ausführlich beraten und Dir die realen Möglichkeiten anbieten.

Die Entscheidung liegt jedoch bei Dir allein.

Kennen wir uns nicht schon aus dem DCIG-Forum?

Erst wenn in Deutschland alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Nov 2012 17:53 #25537 von andrea
andrea antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hallo,

jetzt verstehe ich Deinen Vergleich mit den Positioner. Dorothea, ein Double Array bietet ein genauso großes Eintritttor für alle Arten von Keimen wie der Positioner es tat. Das meinte Rübennase.

Wenn Verknöcherung in Raum steht würde ich ehrlich lieber früher als später operieren. Das Double Array hat schon deutlich schlechtere Ergbenisse als ein einteiliger Elektrodenträger. Wenn die Schnecke nur leicht verknöchert ist, versucht man auch einen einteiligen Elektrodenträger unterzubringen. Das kann der Operateur aber erst während der OP entscheiden.

Wie auch immer, noch ein pasr Zahlen zu Menigitis, ich weiß, dass vor ca. 10 Jahren in D mindestens 14 Menschen Meningits mit einem CI hatte und drei davon sind dran verstorben. Von den 14 hatten 7 den Positioner. Gemessen am Marktanteil, den das Implantat damals hatte, kann man sagen, dass der Positioner das Risiko für eine Menigitis mehrfach erhöht. ABER, die anderen 7 hatten eben keinen Positioner und wurden trotzdem krank! Das bedeutet, dass CI-Träger eindeutig ein höheres Menigitsrisiko hat als die Normalbevölkerung und deswegen wird ja auch geimpft! Ein weiterer mir Bekannter hatte trotz Impfung vor zwei oder drei Jahren Meningitis, leider auch mit bleibenden Folgeschäden. Aber ich denke, dass Risiko ist es trotzdem wert, zumal man ja vorgewarnt ist. CI-Träger sollten Mittelohrentzündungen agrressiv mit antibiotika bekämpfen und sich selbst ab und zu mal die Symptome einer Gehirnhautentzündung ins Gedächtnis rufen, und lieber einmal zuviel als einmal zu wenig zum Arzt gehen.

GRuß
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Maus
  • Mauss Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • re AB Harmony(Sept.2008), li Medel Duet2(Okt.2010)
Mehr
27 Nov 2012 18:21 #25538 von Maus
Maus antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Positioner, was meint ihr damit, wo der Elektrodenstrang eingeführt wird?

Gruß Maus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • JochenPankow
  • JochenPankows Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Mach das Beste draus...
Mehr
27 Nov 2012 19:14 - 27 Nov 2012 19:30 #25539 von JochenPankow
JochenPankow antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?

andrea schrieb: .... CI-Träger sollten Mittelohrentzündungen agrressiv mit antibiotika bekämpfen ....

GRuß
Andrea


Einspruch Madame! Eben diese auf Verdacht hin basierende Einnahme von Breitband-Antibiotika der letzten Jahreszehnte und Jahre ohne Antibiogramm hat in den letzten Jahren diese Wirkstoffe immer wirkungsloser werden lassen; weil die Erreger gegen die Antibiotika resistent wurden. Viele Antibiotika sind heutzutage nur noch "Mittel der Reserve"...

Eine kurzfristige "antibiotische" Prophylaxe bis 2 Wochen nach der Implantation ist Ordnung.

Erst wenn in Deutschland alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
Letzte Änderung: 27 Nov 2012 19:30 von JochenPankow.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Nov 2012 12:01 #25540 von andrea
andrea antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Jochen,

wir reden von Meningitis, die auch Jahre nach der OP auftreten kann. Mein oben erwähnter Bekannter (leider kein großer Arztgänger) hatte schon über zehn Jahre ein CI als er trotz Impfung erkrankte. Die Meningitis bei CI entwickelt sich oft aus einer Mittelohrentzündung. Man vermutet, dass die Keime an dem Elektrodenträger ins Innenohr aufsteigen, von wo es nicht mehr weit bis zu den Hirnhäuten ist. Ich kann nur empfehlen, bei einer MOE darauf zu bestehen, dass der behandelnde Arzt in der implantierenden Klinik anruft und das verschreibt, was die CI-Klinik vorschlägt. Und zumindest in Hannover werden Antibiotika gegeben.

Ich bekämpfe normale Erkältungen auch nicht mit Antibiose, aber eine MOE und CI ist eine ganz schlechte Kombination. Die Impfung minimiert das Risiko nochmals deutlich, ist aber kein 100%iger Schutz, da nicht gegen alle Stämme geimpft wird und manchen Menschen auf die Impfung nicht ansprechen.

Gruß
Andrea
Folgende Benutzer bedankten sich: JochenPankow

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • JochenPankow
  • JochenPankows Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Mach das Beste draus...
Mehr
28 Nov 2012 15:38 #25541 von JochenPankow
JochenPankow antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hallo Andrea,

jetzt; wo Du es erläuterst, kapiere ich ich es... Das ist natürlich richtig, sich vor einer Meningitis zu schützen...

Erst wenn in Deutschland alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rübennase
  • Rübennases Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
29 Nov 2012 06:49 - 29 Nov 2012 10:07 #25544 von Rübennase
Rübennase antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hallo an alle!!!

Vielen Dank für die Teilname.
Also jetzt mal zum vordersten Ergebnis.

Ich habe das Gespräch (17:15) abgewartet und es ,mit einem Profi zutun gehabt.
Der Oberarzt welcher auch den OP Durchführen wird hat mir in ruhe alles nochmals besten erklärt.

!. beim ersten Gespräch kam es bei mir so an als währe ein Doppelekektodenträger sehr wahrscheinlich
das hätte ich abgelehnt und habe meinen letzten Test (PT) auch erst garnicht mehr machen lasse.

2. Es hat sich nach genauerer Betrachtung ergeben das ein einfacher Elektroden träger zu 95%
machbar ist was natürlich ein ganz anders Ergebnis ist als das wie ich es im Erstgepäck
verstanden habe.

Mir wurden CTs von anderen Patienten mit deutlich weiterer Verknöcherung gezeigt die auch nur
einen Träger bekamen.

Fazit. da ich schon "auf gepackten koffern gesessen habe" war das Thema für mich erst mal durch da ich innerlich mit dem CI abgeschlossen hatte weil ein Doppelträger für mich aus den Gründen die Andrea netterweise hier super erklärt hat nicht infrage kam.

Ich werden nach dem ich wieder auf dem "Boden bin " erneut ansetzten mit nur einem Tage Vorlauf
in der Klinik und die Op machen lassen. "2 Tage sind einfach zuviel Zeit.

Die MHH kann ich nur empfehlen das ich nun auch den vergleich zu einer anderen Klinik habe.

Grüsse an Alle

Rübennase
Letzte Änderung: 29 Nov 2012 10:07 von Rübennase.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Nov 2012 07:12 #25545 von andrea
andrea antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hallo Rübennase,

ich kann es mir nicht verkneifen. Ein Risiko was klein ist, bleibt noch immer klein, auch wenn es mit 10 multipliziert wird. Man hat nur bei ganz wenigen Leuten den Positioner gezogen, obwohl man es mit einem kleinen Schnitt und unter örtlicher Betäubung tun könnte. Das bedeutet, dass man auch mit Positioner das Meningistisrisiko für vertretbar hält. Der Gewinn durch das Hören, wiegt in meinen Augen, das Meningitisrisiko auf. Ich würde mich allerdings in den A* beißen, wenn ich mich nicht rechtzeitig für ein CI entscheide und die Schnecke hinterher durch das Zuwarten so verknöchert ist, dass ich ein Double Array nehmen muss.

Gruß
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Nov 2012 09:50 - 29 Nov 2012 09:51 #25546 von Rosemarie
Rosemarie antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hallo Rübennase,
na dann hat sich ja wenigstens Dein Warten gelohnt. Ja bei mir haben sie auch erst versucht, eine normales CI zu implantieren, ging aber überhaupt nicht. Deshalb wurde dann das Double Array gemcht, weil leider die Schnecke total zu war, einzige Möglichkeit da noch, Double Array.
Ich wurde in Freiburg implantiert und kann diese Klinik uneingeschränkt auch jedem empfehlen :) , habe genug andere Krankenhauserfahrungen schon machen müssen! :(
Gruß, Rosemarie.
Letzte Änderung: 29 Nov 2012 09:51 von Rosemarie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rübennase
  • Rübennases Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
29 Nov 2012 10:07 - 29 Nov 2012 10:10 #25547 von Rübennase
Rübennase antwortete auf das Thema: Aw: Cochelear verknöchert 2 Elektrodenträger ?
Hallo Andrea,

ich lebe zwar nicht mehr kontinuierlich auf den Phillis aber dennoch bin ich wenn dort, für mindesten 3 bis 4 Monate da.

Wenn du dort ein Problem hast ist der Weg zum "Schreiner nicht weit"
ich habe zugesehen wie ein Freund mit Herzinfarkt in einer dort sogenannten Klinik gestorben ist,
und weiter 2 meiner Freunde auch die Klinik mit Personaldaten am grossen Zeh die Klinik verlassen haben.

Ich will sagen das ich das Risiko für irgendwelche Infektionen so flach wie möglich halten will.

Weiter hat das gespräch mit dem Dog ergeben das keine grosse Eile geboten ist weg. der beginnenden
Verknöcherung.

Grüße

Rübennase
Letzte Änderung: 29 Nov 2012 10:10 von Rübennase.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ChrisHSusanneHerms
Ladezeit der Seite: 0.375 Sekunden
Powered by Kunena Forum