Betriebsbesprechungen/Versammlungen

Mehr
02 Dez 2011 07:35 #23661 von Sandra
Sandra erstellte das Thema Betriebsbesprechungen/Versammlungen
Hallo,

wie geht Ihr als HG-/CI-Träger bei Betriebsbesprechungen/Versammlungen vor? Nutzt Ihr FM, Gebärdensprachdolmetscher, VerbaVoice, Schriftdolmetscher?
Wieviele Teilnehmer sind dabei und wielange dauert diese im Schnitt?
Wann erfahrt Ihr die Termine? Seid Ihr im Betrieb einzigte Hörgeschädigte? Wurde Eure Vorgehensweise von Vorgesetzte/Mitarbeitern akzeptiert, unterstützt?
Kommt es vor, dass Ihr Besprechungen ablehnt, da keine entsprechende Hilfsmittel o.ä. vorhanden/gegeben sind?

Da bei Betriebsversammlung ca. 200 Mitarbeitern anwesend sind, hatte ich Gebärdensprachdolmetscher dabei und das lief bisher gut. Bei Bereichsbesprechungen waren bisher ca. 10-15 Kollegen und nutzte hierbei die FM-Anlage. Je nach räumlichkeiten und Gesprächsperson klappte dies einigermassen. Vom Bereichsbesprechungen gibt für die Abteilung hinterher einen Bericht zum nachlesen.
Jetzt steht eine Besprechung an indem evtl. mehr als 20 Mitarbeiter anwesend sein werden und obendrein in einem grossen halligen Raum stattfindet :(

Die Besprechungen finden in unregelässigen Abständen statt und erfahre dies oftmals in weniger als 4 Wochen vor entsprechende Termine.

Ich bin gespannt wie Eure Erfahrungen zu betriebliche Versammlungen sind.

Gruss Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Dez 2011 11:57 - 04 Dez 2011 16:10 #23664 von Gudrun
Gudrun antwortete auf das Thema: Aw: Betriebsbesprechungen/Versammlungen
Hallo Sandra,

was genau ist dein Problem? Wirst du bei der anstehenden Besprechung keine Dolmetscher nutzen?

Wie du wohl schon weißt, bin ich arbeitstechnisch schon sehr verwöhnt, ich arbeite in einem kleinen Team und habe hörgeschädigte Kollegen. Wir setzen immer Schriftdolmetscher ein. Dazu haben wir im Lauf der Jahre (bzw. meine Kollegen, bevor ich zu ihnen kam) eine Reihe von Assistenzen "gesammelt", die besonders schnell im 10-Finger-System tippen können, so dass meist jemand auch kurzfristig verfügbar ist.

Hätte ich keine weiteren hörgeschädigten Kollegen, würde ich bei Besprechungen bis zu 5 Personen die FM-Anlage einsetzen, und bei allen Besprechungen mit mehr Leuten noch zusätzlich jemanden einsetzen, der für mich Notizen macht, bei größeren Besprechungen dann vielleicht Schreibdolmetscher.

Verbavoice haben wir bislang nicht getestet. Ich sehe darin auch ein Problem, dass der Schreibdolmetscher nicht alles hört, was sich im Raum tut, und die Teilnehmenden nicht sehen kann. Dennoch wäre ich sehr interessiert, das mal auszuprobieren, es gab nur bisher noch keine passende Gelegenheit.

Befürchtest du Akzeptanzprobleme, wenn du Dolmetscher einsetzt? Ich finde, du solltest diesbezüglich nicht zurückhaltend sein., Wenn du Dolmetscher brauchst, brauchst du sie und Punkt.

gehörlos geboren, mit 2 HG aufgewachsen, jetzt CI rechts seit 09/2007 (erst Freedom, dann Nucleus 5), HG links
Letzte Änderung: 04 Dez 2011 16:10 von Gudrun.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Dez 2011 14:43 #23665 von Knight
Knight antwortete auf das Thema: Aw: Betriebsbesprechungen/Versammlungen
Wende dich an die schwerbehindertenvertretung deines betriebs.

K.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Dez 2011 15:27 #23666 von Gudrun
Gudrun antwortete auf das Thema: Aw: Betriebsbesprechungen/Versammlungen
Danach hat Sandra nicht gefragt.

gehörlos geboren, mit 2 HG aufgewachsen, jetzt CI rechts seit 09/2007 (erst Freedom, dann Nucleus 5), HG links

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Dez 2011 19:17 #23667 von Sandra
Sandra antwortete auf das Thema: Aw: Betriebsbesprechungen/Versammlungen
Hallo Gudrun,

Danke für Deine Zeilen.

Ich musste im Betrieb als einzigte Hörgeschädigte schon immer irgendwie durchschlagen. Jetzt durch Umstruktierungsmassnahmen ist inzwischen alles undurchsichtiger geworden. Infos bekomme ich schleppend bzw. Termine werden kurzfristig anberaumt.

@Knight: Das ist nicht das Problem. Ich habe Kontakt zu Schwerbehindertenvertrauensmann und er weiss um meine Situation.

Mich stört nur, dass Infos schleppend rüber kommt..... Termine kurzfristig anberaumt wird.... und jetzt neuerdings erfuhr ich durch zufall, dass bei nächste Besprechung 20 oder sogar 25 Mitarbeiter sein wird. Da bringt mir die FM nicht unbedingt gross was. Durch kurzfristige Terminbekanntgabe ich nicht so schnell z.B. Gebärdensprachdolmetscher bekommen kann. Es ist inzwischen mühsam als einzigte Hörgeschädigte "auf der Hut" zu sein und dann auch noch selbst regeln zu müssen!

Gruss Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Dez 2011 10:32 #23669 von Knight
Knight antwortete auf das Thema: Aw: Betriebsbesprechungen/Versammlungen
Eben. Wegen solcher probleme im betrieb wende dich an die schwerbehindertenvertretung. Die soll dafür sorgen (= handeln und nicht einfach wissen), dass terminabsprachen so organisiert werden, dass dir keine probleme und/oder nachteile entstehen.

K.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Dez 2011 19:14 #23670 von dorothea
dorothea antwortete auf das Thema: Aw: Betriebsbesprechungen/Versammlungen
Ich finde, Knights Antworten treffen GENAU den Punkt und ich kann ihm nur beipflichten. An Deiner Stelle würde ich meiner SB-Vertretung Gudruns Posting zu lesen geben, damit deutlich wird, welche Möglichkeiten bestehen. Es ist eben so, dass eine SB-Vertretung kaum auf Hörbehinderte trifft und deshalb über die Bedürfnisse Hörbehinderter leider kaum informiert ist. Noch seltener trifft sie auf couragierte Exemplare dieser Gattung, die sachlich erklären welche Unterstützung sie brauchen - und weshalb.
Sandra, schreib bitte später, ob Du erreichen etwas konntest - und was.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Dez 2011 07:21 - 06 Dez 2011 07:22 #23672 von MichaelR
MichaelR antwortete auf das Thema: Aw: Betriebsbesprechungen/Versammlungen
Das kann ich als hörbehinderte Schwerbehindertenvertretung nur unterstreichen, was die Vorposter beschrieben haben.

Wir Vertrauenspersonen sind aber auch auf die Eigeninitiative der betroffenen schwerbehinderten Mitarbeiter angewiesen, damit wir aktiv werden können. Angesichts der Vielfalt der Behinderungen und unter diesen gibt es noch Unterschiede müssen wir uns auch schlau machen. :dry:

Sandra, nimm Kontakt mit der Schwerbehindertenvertretung auf und erkläre ihr, was man als Hörbehinderte zur besseren Kommunikation benötigt (FM-Anlage, Raumakustik etc.). Man kann auch mit der Schwerbehindertenvertretung den Integrationsfachdienst (über die Integrationsämter) einschalten.

Meistens ist Beharrlichkeit notwendig, bis sich alles zum Besseren ändert, aber wie gesagt: steter Tropfen höhlt den härtesten Stein.. :)

LG
Michael
Letzte Änderung: 06 Dez 2011 07:22 von MichaelR.
Folgende Benutzer bedankten sich: cheerful_nature

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Jan 2014 16:27 #26765 von cheerful_nature
cheerful_nature antwortete auf das Thema: Betriebsbesprechungen/Versammlungen
Hallo Sandra,

es würde mich sehr interessieren, wie es bei dir weiterging. Konntest du mit eurer Schwerbehindertenvertretung eine Lösung herbeiführen?

Viele Grüße

Once you replace negative thoughts with positive ones, you'll start having positive results.
(W.Nelson)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ChrisHSusanneHerms
Ladezeit der Seite: 0.265 Sekunden
Powered by Kunena Forum