Dry Bricks und Trockenbox - wer zahlt?

Mehr
30 Jul 2014 14:50 #27142 von andrea
andrea erstellte das Thema Dry Bricks und Trockenbox - wer zahlt?
Hallo,

bei hielt der Kleber der jüngsten Hitze nicht stand, mit dem dieses Gummenoppen am Überträger festgeklebt sind. Das Zeug schmiert in den Haaren rum ohne Ende *örgs". Ich war vorgestern im Hörzentrum und dachte eigentlich, ich bekäme einen neuen Überträger. Aber da hatte ich mich geschnitten. Ich wurde gefragt, ob die Trockenbox verwende. Und nach meiner ehrlichen Antwort wurde mir beschieden, das Ding zu benutzen und zwar täglich.... Das habe ich noch nie gemacht, früher gab es solche Dinger nicht. Ich hatte nie mit Feuchtigkeitsschäden am Hg oder CI zu kämpfen und außerdem holt die Tockenbox auch keine Salze aus dem Prozessor/HG raus und zudem sollen HG und Prozessor doch spritzwassergeschützt sein. Um Wassereinbruch zu minimieren, beware ich HG und Prozessor nachts immer an trockenen Orten auf und sorge dafür, dass sie beim Duschen und Baden nicht im Badezimmer liegen. Daher habe ich die Trockenbox ehrlich gesagt eher als Lifestyleaccessoir angesehen als ein Must-Use.

Also habe ich diese Trockenbox erstmalig probiert. Der Kleber ist leider noch immer flüssig. Einen Teil der Noppen habe ich jetzt einfach abgeknibbelt und wenn die Sifferei jetzt nicht bald aufhört, werde ich trotzdem einen neuen Überträger bestellen.

Hätte ich es mit der Trockenbox diese Kleberverflüssigung wirklich verhindern können? Und last but not Least, zahlt die Kasse diese Drybricks?

Gruß
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jul 2014 18:25 #27148 von Rosemarie
Rosemarie antwortete auf das Thema: Dry Bricks und Trockenbox - wer zahlt?
Hallo andrea,
die meisten kassen bezahlen diese dry brics nicht und die sind ganz schön teuer :S
lieben gruß, rosemarie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jul 2014 19:50 #27149 von Miriam
Miriam antwortete auf das Thema: Dry Bricks und Trockenbox - wer zahlt?
Huhu,

wenn du dieses runde Teil in der Mitte meinst.. das ist bei mir bereits nach einer Woche abgegangen, inklusiv des Klebepads, was dadrunter war. Und ja, ich benutze die Trockenbox regelmässig, d.h. täglich, spätestens alle 2 Tage.

Grüße,
Miriam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jul 2014 20:29 #27150 von andrea
andrea antwortete auf das Thema: Dry Bricks und Trockenbox - wer zahlt?
Hallo,

ja ich meine das Teil in der Mitte. Da die Kleberreste überall verschmiert waren, haben jetzt die äußeren Noppen durch das Reiben auch gelitten. Ich werde jetzt mit einem Lösungsmittel versuchen, die allerletzten Kleberreste zu entfernen und das Teil in der Mittel bleibt halt frei. Die Mitte werde ich da ganz bestimmt nicht mehr mit den Ersatzpads neu zukleben, nach dieser Schw*.

Gruß
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jul 2014 21:03 #27151 von Miriam
Miriam antwortete auf das Thema: Dry Bricks und Trockenbox - wer zahlt?
Huhu,

also... eigentlich ist das nur mit einer Art doppelseitigem, durchsichtigem Klebeband darauf befestigt.
Wenn es sich bei mir löst (ca. nach einem Monat Tragezeit, insbesondere im Sommer, wenn ich eher schwitze), dann entferne ich beides, d.h. dieses Noppenpad und auch dieses Klebepad.
Auch bei den Überträgern vom Harmony ging bei mir sehr schnell dieser "Haftrand" ab.
Da das für die Handhabung jedoch irrelevant ist... ab damit und einfach weiter benutzen.

Grüße,
Miriam

PS: Trockenbox kannst du dir somit sparen... bei mir gehen diese Klebepads auch trotz Trockenboxnutzung sehr schnell ab. Teste demnächst einfach mal abends an.. lässt sich dieses Pad verschieben, dann kannst du es auch gut entfernen, ggf. halt mit einem Q-Tipp, wo dann der Kleber dran heften bleibt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Aug 2014 21:26 #27161 von SilkeA
SilkeA antwortete auf das Thema: Dry Bricks und Trockenbox - wer zahlt?
Hallo,
also, bei uns kommen sämtliche Teile der ganzen Familie abends in mehrere Trockenboxen, die nebeneinander auf einer Kommode stehen und wirklich überhaupt gar keine Arbeit machen, außer dass man auf einen Knopf drücken muss, um sie anzuschalten. Anfangs habe ich das auch nicht gemacht, auch nicht bei mir früher, aber laut Akustiker hat man den Mikrofonabdeckungen der Hörgeräte das auch deutlich angesehen. Diese teuren Dry-Briks wechsele ich nicht alle drei Monate, sondern wesentlich seltener. Die Wärme der Boxen sollte das Ihrige auch tun. Ansonsten sind diese Trockenboxen echt effektiv, ich wüsste nicht, was ich mit CIs machen sollte, bei denen z.B. die Wasserpistole der kleinen Schwester das Ziel verfehlt hat. Ein CI ist bei uns auch mal (absichtlich oder unabsichtlich???) im (vollen) Töpfchen gelandet. Dank Trockenbox erholte es sich aber wieder vollständig :) .
Liebe Andrea, ich weiß nicht wirklich, was gegen Trockenboxen spricht. Aber diese Gumminoppen halte ich auch für verzichtbar.
Grüße von Silke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Aug 2014 16:04 #27165 von NinaMo
NinaMo antwortete auf das Thema: Dry Bricks und Trockenbox - wer zahlt?
Dieses blöde Noppenteil in der Mitte ist mir neulich auch abgegangen an einem warmen Tag. Mir gings wie Andrea und ich hatte erstmal den Kleber an den Fingern (zum Glück nicht in den Haaren). Baaah...
Beim Auria und beim Harmony hatte ich nie solche Probleme, auch nicht mit der Haftbeschichtung.

Was sich mir auch nicht ganz erschließt, ist, wozu dieses Noppenteil in der Mitte überhaupt gut sein soll?!

Trockenbox habe ich auch eher selten im Einsatz muss ich gestehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: SusanneHermsChrisH
Ladezeit der Seite: 0.271 Sekunden
Powered by Kunena Forum