(C1)-Harmony und Audioanschluss

  • ChrisH
  • Autor
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
Mehr
01 Jul 2010 10:00 #20780 von ChrisH
COM_KUNENA_MESSAGE_CREATED_NEW
Moin Moin,

Advanced Bionics stellt mir derzeit den C1-Harmony zum Test zur Verfügung. C1 steht für die älteren Implantate C1 und C1.2, die bislang nur dem s-series SP bzw. mit Ausnahmen auch mit dem Platinum SP zu nutzen waren.

Ich bin wirklich angenehm überrascht, wie schnell die Umstellung auf den neuen SP geklappt hat und wie viel mehr Hörerfolg schon allein mit dem integrierten Micro, besonders aber mit dem T-Mic möglich ist. Ja, telefonieren ist z.B. durchaus einfach so mit dem Hörer am Ohr möglich … wenn es in der Umgebung nicht allzu laut ist.

Und damit sind wir bei meinem Problem. Der Audioeingang am s-series war für mich in den letzten 11 Jahren ungemein wichtig. An diesem Eingang lassen sich schnell und ohne viel Fummelei FM-Empfänger (miniFM oder Vario 800), Telefon (über Humantechnik TA-1 oder Jabra Bluetooth Hub 7010), Handy (über Jabra BT3030), TV (galvanisch getrennt) oder MP3-Player anschließen. Sobald man den Audioeingang nutzt, wird das Mikro abgeschaltet und man hört nur noch was über den Audioeingang kommt. Damit war es mir problemlos möglich auch in lauter Umgebung bei der Arbeit oder im Auto zu telefonieren. Hörbücher und Musik lassen sich so auch ungestört genießen.

Jetzt beim Harmony habe ich noch keine wirkliche Lösung gefunden.

Beim Einsatz des T-Mic ist kein Audioeingang verfügbar. Hier kann eine T-Spule zugeschaltet werden. Schon bei der Einstellung im HZH rauschte es deutlich. Als Ursache vermuteten der Audiologe und ich zunächst die vielen technischen Einrichtungen im HZH. Die Störung ist aber auch in „sauberer“ Umgebung erheblich, so dass dieser Weg keine Lösung für mich sein kann.

Beim DirectConnect muss ich leider auf das Mikro vorm Gehörgang verzichten, dafür steht ein Audioanschluß zur Verfügung. Allerdings ist man damit wieder „verkabelt“, aber gut damit kann ich nach 11 Jahren Kabelsalat durchaus leben. Gleich bei den ersten Versuchen war aber auch hier ein deutliches Rauschen zu hören, sobald irgendein Gerät angeschlossen war – nicht netzgebundene Geräte wohlgemerkt! Ursache scheint eine fehlende oder nicht ausreichende Impedanz-Anpassung zu sein. Mit dem gedämpften Audiokabel für den s-series SP klappt es jedenfalls deutlich besser. Hier tut sich allerdings ein neues Problem auf: der Mono-Stecker für den Audieingang des s-series klinkt auch unter Einsatz des zum Harmony mitgelieferten Mono/Stereo-Adapters nicht wirklich ein … die Wackelkontakte führen zwangsläufig zu Krachern … Hier brachten auch Versuche mit neuem Kabel bzw. anderen Adaptern keine Besserung.

Nun ist guter Rat teuer und mich würde interessieren welche Erfahrungen andere Harmony-Nutzer gesammelt haben und welche technischen (!) Lösungen gefunden wurden.

Tschüß und Gruß vom Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andrea
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK5
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK5
Mehr
01 Jul 2010 11:22 #20781 von andrea
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Hallo Christian,

bei der T-Spule im Harmony muss in dem entsprechenden Programm auf jeden Fall die Eingangsdynamik deutlich reduziert werden, damit es nicht rauscht. Wer hat Dir den Harmony denn eingestellt? Nicht alle Audiologen denken daran das zu tun, obwohl es eigentlich allgemein bekannt ist.

Ich habe den DirectConnect nur drei oder vier Mal benutzt, als meine FM in der Reparatur war. Mir ist da aber kein Rauschen aufgefallen. Allerdings habe ich ein CII.

Ich würde generell mal versuchen, ob mit reduzierter Mikrofonempfindlichkeit das Rauschen vermindern lässt. Da musst du wohl noch beim HZH aufschlagen.

Gruß
andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rike
  • Rikes Avatar
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK2
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK2
Mehr
01 Jul 2010 14:17 #20782 von Rike
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW

Beim Einsatz des T-Mic ist kein Audioeingang verfügbar. Hier kann eine T-Spule zugeschaltet werden. Schon bei der Einstellung im HZH rauschte es deutlich. Als Ursache vermuteten der Audiologe und ich zunächst die vielen technischen Einrichtungen im HZH. Die Störung ist aber auch in „sauberer“ Umgebung erheblich, so dass dieser Weg keine Lösung für mich sein kann.


Hallo Chris,

das Normalprogramm sollte nicht 1:1 für T-Spule übernommen werden und nur Haken T-Spule rein,
das reicht nicht. Ich hatte auch das Problem, dass das Programm mit T-Spule dann dauernd rauschte.
Seit die Dynamikbandbreite beim T-Spule reduziert worden ist, ist das Rauschen weg oder ich nehms nicht mehr so dominant wahr. Mittlerweile kann ich mit der T-Spule telefonieren und die FM-Anlage
damit nutzen.

Bei DirectConnect habe ich kein Rauschen, aber habe mal gehört, dass es fehlerhafte DirectConnect
Kabel geben soll, die dazu neigen, zu rauschen, wenn der Klinkenstecker reibt, bzw. die beiden
Adapter der Kabel ein Wackelkontakt haben. Eventuell kannst du es nachprüfen, in dem die beiden
Strecker in der Hand stabil festgehalten werden oder ein anderes DirectConnectkabel probieren.

Andreas Vorschlag mit Mikroempfindlichkeit finde ich auch gut, aber dann wäre dann das Rauschen
dann auch beim Normalprogramm vorhanden, auch wenn kein Wind bläst? Ansonsten evtl. das Mirko von
T-Mic etwas mehr ins Ohr "reinbiegen".

Mit T-Mic kann man auch mit normalen Ohrstöpseln Musik oder Hörbücher hören, wenn man in einer
Umgebung ist, wo es nicht stört, dass die anderen möglicherweise mitbekommen.

Gruß Rike

Beidseitig HiRes90k, Harmony, Advanced Bionics (1.CI 2007, 2.CI 2012)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andrea_gordon
  • andrea_gordons Avatar
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_ADMIN
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_ADMIN
Mehr
14 Jul 2010 10:54 #20879 von andrea_gordon
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Hallo Andrea, hallo Rike und alle anderen AB-Senior-Nutzer!

Wir haben gestern die neue T-Spule von Oticon Amigo Arc bekommen.

Haben es erstmal ans Hörgerät gehängt und abgehört.

Erst einmal ganz toll: Das Gerät hat einen Suchlauf gestartet und
die FM-Anlage sofort gefunden und ohne jede Einstellung gleich funktioniert.

Das kennen wir von den kleinen FM-Empfängern anders. ;-(

ABER, es hat unheimlich gerauscht und die Qualität war am besten, wenn man
das Mikro genau vor den Mund gehalten hat.

In Brusthöhe, wo es ja normalerweise hängt, war die Quali dann nicht mehr so doll.

Jetzt meine Fragen:

Was versteht ihr unter einem kleinen IDR. Mirko hat aktuell 65.

Ist das zuviel?


und die andere Frage:

Wo kann die Mikrofonempfindlichkeit runtergeregelt werden?
An der FM-Anlage oder am Harmony?

Liebe Grüße Andrea

Mirko 1.CI 2007, Revision 2008, 2.CI 2010

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andrea
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK5
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK5
Mehr
14 Jul 2010 11:32 - 14 Jul 2010 11:33 #20880 von andrea
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Liebe Andrea,

das ist viel zu viel. Für die T-Spule müsst ihr zwingend ein extra Programm auf den Prozessor (!) machen lassen, mit maximal 30 dB IDR und das Programm muss auch lauter gestellt werden als normal.

Ob Hören über T überhaupt etwas für Mirko ist, kann nur er selbst ausprobieren und beurteilen. Ich persönlich komme mit T sogar schlechter klar als über das normale Mikrofon, andere sind dagegen ja ganz beiestert. Ich hören mit T auch nur dann halbwegs, wenn die Schlinge direkt neben dem CI liegt, alles andere als praktisch und bequem.

Gruß
Andrea
Last edit: 14 Jul 2010 11:33 by andrea.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ChrisH
  • Autor
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
Mehr
14 Jul 2010 13:41 #20881 von ChrisH
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Moin,

eigentlich wollte ich an dieser Stelle schon längst mal berichtet haben, wie die Geschichte weiter ging. Nun hat es morgen aber noch einmal eine Fortsetzung im HZH, und das warte ich einfach mal ab.

Andrea (G), Danke für Deinen Hinweis auf die Oticon Amigo Arc - das Teil kannte ich noch nicht, könnte aber DIE Lösung für meine Audioanbindung bei gleichzeitigem Einsatz von T-Mic sein.

Rauschen - mit der Reduzierung der Eingangsdynamik (am Harmony) war das Rauschen zwar nicht weg, aber wie bei Rike bei weitem nicht mehr so dominant. Mal sehen, was morgen wird.

Verständlichkeit - hat sich ebenfalls durch die o.g. Reduzierung deutlich verbessert. Ich denke mal, der Eingansgverstärker des SP wurde vorher einfach hoffnungslos übersteuert.

zu leise - Bei mir hat sich gezeigt, dass es z.B. mit dem Sennheiser Set 840-TV wunderbar klappt (übrigens Dank an die Mitarbeiterinnen bei KIND im HZH, wo ich das gleich schnell testen konnte), mit meinem FM-Empfänger von der resEARch Vario 800 ist es aber - wie bei Mirko - viel zu leise. Ich vermute, es liegt an meiner Schlinge und will morgen versuchen, das bei KIND im HZH zu prüfen. Mit dem induktiven Überträger Amplicom NL100 klappt's dann nämlich auch wieder problemlos. Wenn's mit Schlinge gar nicht will, könnten die guten alten Induktiv-Plättchen direkt neben dem SP plaziert evtl. helfen ... hinter meinen Segelohren sollte dafür trotz Brille und SP genügend Platz sein :unsure:

IDR - getreu dem Maus-Motto, wer nicht fragt bleibt dumm, frag ich einfach mal: Was ist das? Andrea (H) klär mich doch bitte mal schnell :ohmy: umfassend :blink: auf , damit ich morgen mittag bei der Anpassung meine Möglichkeiten kenne :woohoo:

Tschüß und Gruß vom Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andrea
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK5
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK5
Mehr
14 Jul 2010 14:22 #20882 von andrea
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Hallo,

IDR = Input Dynamic Range = Eingangsdynamik

Induktionschlingen mit eigenen Verstärker sind immer stärker und besser als ohne. Das Teil von Sennheiser ist echt genial. Mit dem Ding würde sogar ich induktiv hören.

Bei mir rauscht die Induktionschule so gut wie gar nicht, es ist wirklich sehr sehr unterschwellig, aber insgesamt ist der induktive Klang ist irgendwie zu flach und blechernd und oft genug auch zu leise.

Gruß
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ChrisH
  • Autor
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
Mehr
14 Jul 2010 16:52 #20883 von ChrisH
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Hallo Andrea,

Danke für die Aufklärung!

Nun aber noch 'ne Frage

andrea schrieb:

Für die T-Spule müsst ihr zwingend ein extra Programm auf den Prozessor (!) machen lassen, mit maximal 30 dB IDR und das Programm muss auch lauter gestellt werden als normal.

Eigenes Programm ist da.
Aber Mischbetrieb mit T-Mic, und zwar 50/50.
Was wäre Deine Empfehlung?

Und wenn wir schon gerade bei den Mischverhältnissen sind, wie haltet ihr es mit dem T-Mic?
100% T-Mic oder
50/50 T-Mic/internes Mic
30/70 oder 70/30 ...

Habe neben dem T-Spulen-Programm eines mit 30% intern / 70% Aux - eigentlich für den DirectConnect.
Und ein weiteres Programm 50% inter / 50% Aux - eigentlich für's T-Mic.

Da ich auf der Arbeit derzeit fast nur den DirectConnect trage, bin ich ehr mit dem 50/50 unterwegs und wenn's arg laut wird, schalte ich zum telefonieren auf 30/70. Das hat sich auch bei Seminaren (FM-Anlage) bewährt. Tja, und in der Freizeit nutze ich das T-Mic ebenfalls ehr mit 70% Aux ...

Tschüß und Gruß vom Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rike
  • Rikes Avatar
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK2
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK2
Mehr
14 Jul 2010 18:51 #20884 von Rike
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Für den Alltag habe ich immer 100% Aux-only, sprich T-Mic alleine. Alles andere verschlechterte das Hören und verstehen etwas. - meine persönliche Meinung.

Und bei T-Spule aktiviertem Programm würde ich KEINE 65 als IDR nehmen, das ist furchtbar am Rauschen.
Je höher die IDR, desto schlimmer das Rauschen, meine Erfahrung. Ich weiss nicht genau, welchen Wert ich beim T-Spule-Prgramm habe, aber auf jeden Fall irgendetwas zwischen 30-40 und das war vom Rauschen her viel besser als mit 60 als IDR.

50/50 würde ich nur im Zusammenhang DirectConnect empfehlen, wenn man nur 1 CI hat und deswegen nicht hört, dass man angesprochen wird, wenn man 100% hat, sprich da hört man nur den MP3-Player im Zug oder in der Wohnung, während man angesprochen wird oder Telefon klingelt oder Haustür klingelt und somit es verpassen würde.

Ich kann mich gut erinnern, dass ich das Hören mit Induktionsschlinge am Anfang zu leise empfand,
aber das ist mittlerweile gar nicht mehr der Fall? Oder habe ich meinen Lautstärkeregler etwas lauter
oder bin ich hörmäßig sensibilisierter? 2007 habe ich mit der Induktionsschlinge kaum was gehört,
aber heute (seit 2009) ists kein Thema mehr und dabei nutze ich auch Vario 800. Ich weiss nicht mehr genau, ob das mit der Senkung des IDR zusammenhängt.

Danke für den Produkthinweis, gordon-Andrea.

Beidseitig HiRes90k, Harmony, Advanced Bionics (1.CI 2007, 2.CI 2012)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ebba
  • Ebbas Avatar
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
Mehr
14 Jul 2010 21:44 #20885 von Ebba
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Für den Alltag nehme ich auch nur das T-Mic (100 % Aux only)und komme damit sehr gut klar.
Ich telefoniere im Festnetz und Handy ohne Zusatzgeräte.

Mit der T-Spule bin ich am verzweifeln weil das Rauschen so stark ist. Bei meinem nächsten Besuch im Hörzentrum Hannover werde ich die Eingangsdynamik überprüfen lassen. Man lernt doch immer noch was dazu :woohoo:

Danke für den Tipp!

Ebba

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SilkeA
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK3
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK3
Mehr
14 Jul 2010 22:23 #20887 von SilkeA
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Hallo Christian,
ich hatte genau die gleichen Probleme wie Du, als ich vom Taschenprozessor auf den HdO (Harmony)umgestiegen bin. Für das Telefonieren habe ich mittlerweile einen Kopfhörer, allerdings bin ich damit mit einem alten Audiophon 5 von der Telekom ziemlich verkabelt. Das Hören funktioniert damit aber fast so gut wie vorher mit dem Einstöpseln in den Taschenprozessor, auch mit zwei lärmenden Kleinkindern verstehe ich wenigstens noch ein bißchen. Ich bin allerdings schon länger auf der Suche nach einem Telefon etwas neuerer Generation, wo man auch einfach einen Kopfhörer einstöpseln kann, da bin ich noch nicht fündig geworden.
Mit der T-Spule vom Harmony habe ich es aufgegeben. Ich höre damit einfach nicht zufriedenstellend, egal mit welcher Eingangsdynamik und Lautstärke. Für den Auria gab es eine aufsteckbare Telefonspule, wenn man die längere Zeit am Stück braucht, ist die richtig gut, aber für das kurzzeitige Umschalten ist es nichts. Sollte meiner Meinung nach dringend verbessert werden.
Viele Grüße von Silke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rike
  • Rikes Avatar
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK2
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK2
Mehr
19 Jul 2010 15:33 #20898 von Rike
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Hallo,

wegen Ringschleife und T-Stellung im Harmony.

Mittlerweile hat jemand mir erklärt, dass dieses Problem an der Ringschleife liegt und nicht an den Prozessoren.
Manchmal seien die Ringschleifen gut stromdurchflossen, qualitativ besser ausgearbeitet oder unter weniger Einflüsse ausgesetzt, so dass es Exemplare gibt, die wirklich sehr gut funktionieren und andere schlechter.

Das Problem sei aber Prozessorunabhängig, daher gilt die Devise: probieren, probieren.

Beidseitig HiRes90k, Harmony, Advanced Bionics (1.CI 2007, 2.CI 2012)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andrea_gordon
  • andrea_gordons Avatar
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_ADMIN
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_ADMIN
Mehr
20 Jul 2010 08:53 #20902 von andrea_gordon
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Hallo,

haben gestern ein Programm für die T-Spule (Schleife Amigo Arc) einstellen lassen.

Mirko sollte zwischen IDR = 35 oder 45 oder 55 wählen.

Papa hat den Lehrer mit der FM-anlage gemimt, ich den Schulkameraden, der
daneben saß.

Wir haben alle 3 Programme getestet - Mirko fand alle toll. :blink:

Unser Techniker sagte uns, daß Junior bei einem IDR von 35 auch erst ab 50 db hört.

Das gab uns dann doch zu denken, weil es ja so Pädagogen gibt, die die Kinder mit ganz

leisem Reden zur Ruhe bringen wollen, bzw. Flüstern mit dem Nachbarn fällt dann natürlich auch aus.

Also haben wir uns für einen IDR von 45 entschieden.

Als wir dann Stunden später zum Schauinsland gondelten ( wow, wars da schön kühl) hat uns

der Junior - ganz im Vertrauen - mitgeteilt, daß das 35er Programm doch am wenigstens

gerauscht hat. Arrrgh! Kinder!


Liebe Grüße

Andrea

Mirko 1.CI 2007, Revision 2008, 2.CI 2010

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andrea
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK5
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK5
Mehr
20 Jul 2010 09:50 #20903 von andrea
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Lieber Andrea,

neeee nicht *aaarrgghh* Kinder, sondern *aaarrgghh* Techniker.

Noch einmal bei der T-Spule ist ein IdR von 30dB angesagt, auch 35 dB dürften wohl schon etwas rauschen! Alles Andere kann man in die Tonne kloppen. Und wenn eurer Techniker zu den Schulungen von AB gehen würde, dann wüsste er das auch! Dieses Programm ist auch nur dann zu benutzen, wenn über T gehört werden soll, sonst nicht! Auf einen anderen Programmplatz muss unbedingt ein Programm mit 100% T-Mic und IDR von ca. 60 dB (Was immer Mirko bisher auch hatte), und deaktivierter T-Spule! Mirko muss umschalten zwischen Häören über T und "Sonst"! Ich verstehe auch die Sache mit den 50 dB nicht. Wenn ich richtig informiert bin, verschiebt sich dieses 30 dB Lautstärkefenster verschiebt sich automatisch je noch Lautstärke der Umgebung.

Ich tendiere doch mehr und mehr dazu Euch zu raten, es in der Schule zunächst mal ohne FM zu versuchen. Es ist für Mirko wahrscheinlich stressfreier und er musss sich nicht ständig überlegen, in welchen Programm höre ich besser.

Ich rate Dir mal wieder bei AB direkt nachzufragen, wie man das am besten einstellt. Vielleicht findet ihr ein erwachsenes Versuchskaninchen, was mal mit den angetrebten IDR und Mischungsverhältnissen probehört und diese Erkenntnisse auf Mirko übertragt.

Gruß
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ChrisHSusanneHerms
Ladezeit der Seite: 0.142 Sekunden
Powered by Kunena Forum