MRT!!!

  • Maike
  • Maikes Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
11 Jul 2011 18:39 - 11 Jul 2011 19:04 #22736 von Maike
Maike erstellte das Thema MRT!!!
Hallo in die Runde,

heute habe ich die MRT für mein linkes Sprunggelenk durchführen lassen! Ohne Probleme!!!!

Ich habe an den CI's (= Clarion 2.0 mit nicht herausnehmbarem Magneten und HiRes90k mit herausnehmbarem Magneten) nicht mal was gemerkt, dass überhaupt eine MRT gemacht worden ist. Die MRT wurde mit 1,5 Tesla gemacht.

Und der Witz ist: Bereits 2003 habe ich eine MRT an der Lendenwirbelsäule, als ich den doppelten Bandscheibenvorfall hatte, durchführen lassen - ohne Probleme ebenso! Auch mit 1,5 Tesla.

=> Natürlich geht die MRT unter bestimmten Umständen!

=> Ein überängstliches Abraten ist völlig fehl am Platz - und außerdem absolut verantwortungslos gegenüber den CI-Trägern, bei denen eine MRT nötig ist.

=> Ich erwarte ein Mindestmaß an Verantwortung von Seiten der Firma für die Patienten: Dass sie ihre absolut und resolut ablehnende Haltung (die ja nur zum Teil begründet ist) gegen Sachlichkeit und Überprüfbarkeit durch Studien austauscht.

Ich hätte die MRT doch schon im Januar durchführen lassen sollen!

Grüßle
Maike
Letzte Änderung: 11 Jul 2011 19:04 von Maike.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jul 2011 19:47 #22737 von dorothea
dorothea antwortete auf das Thema: Aw: MRT!!!
Mutig, mutig die Maike! Hast Du Dich vorher beim Hersteller erkundigt, ob für DEINEN Impl.-Typ MRT möglich ist? Und, Maike, hat MRT etwas gebracht, was vorher nicht bekannt war?
Dorothea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Maike
  • Maikes Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
11 Jul 2011 20:04 #22738 von Maike
Maike antwortete auf das Thema: Aw: MRT!!!

dorothea schrieb: Mutig, mutig die Maike! Hast Du Dich vorher beim Hersteller erkundigt, ob für DEINEN Impl.-Typ MRT möglich ist? Und, Maike, hat MRT etwas gebracht, was vorher nicht bekannt war?
Dorothea


Liebe Dorothea,

ja, ich habe mich im Januar bei meinem "Hersteller" erkundigt, aber eine überängstliche, übervorsichtige, jede Verantwortung ablehnende Antwort bekommen, die - für mich - nur zum Teil sachlich begründbar war.

Und ja, die MRT hat mir viel gebracht.

Liebe Grüße
Maike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Maike
  • Maikes Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
11 Jul 2011 20:08 #22739 von Maike
Maike antwortete auf das Thema: Aw: MRT!!!
PS: So "mutig" fand ich es gar nicht:
a) Es gibt bereits ein gewisses "Wissen", unter welchen Voraussetzungen ein MRT bei CI-Trägern machbar und verantwortbar ist. Zum Beispiel für mich: Bei 1,5 Tesla geht das bis mindestens zur Lendenwirbelsäule.
b) Ich - und wir (die Ärzte) haben uns vorher natülrich sehr gut erkundigt (nicht bei der Firma - die ist leider bisher kein wirklicher Ansprechpartner hier...) und somit sind wir zu der überlegten und begründbaren Entscheidung pro MRT gekommen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jul 2011 20:25 #22740 von ChrisH
ChrisH antwortete auf das Thema: Aw: MRT!!!
Leider wird für das alte Thema ein neuer Thread aufgemacht, aber gut zitiere ich halt hier aus einer von Andrea am 19.April 2011 dort geposteten Stellungnahme von AB:

Prinzipiell muss jedes MRT von AB genehmigt werden. Das MRT darf nur bei einer Feldstärke von 0,3 oder 1,5 Tesla durchgeführt werden. Falls ein MRT durchgeführt werden soll, sollte die Klinik / die Radiologie sich mit AB in Verbindung setzten um einige Details zum MRT-Gerät abzuklären. Es gibt dazu ein Formular, dass die Radiologie ausfüllen muss. Das ausgefüllte Formular wird dann an die USA weitergeleitet, wo die Untersuchung genehmigt oder abgelehnt wird (abgelehnt wird sie z.B. dann, wenn eine Untersuchung mit einer anderen als der oben erwähnten Feldstärken (0,3 oder 1,5T) durchgeführt werden soll).


rechts 1999-2012 AB C1.2 ab 04/2012 AB HiRes90K / AB Naida CI Q70
links 07/2011 AB HiRes90K / AB Naida CI Q70
Folgende Benutzer bedankten sich: Gudrun

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Maike
  • Maikes Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
11 Jul 2011 20:33 #22741 von Maike
Maike antwortete auf das Thema: Aw: MRT!!!
Hallo Chris,

dazu kann ich soviel antworten:

=> Mir wurde auf meine Anfrage im Januar nicht mal ein Formular oder ein Antrag auf Genehmigung der MRT zugeschickt. Es wurde schlicht und einfach kategorisch abgelehnt ohne jede Diskussion und sogar ein CT (das bei mir sinn- und zwecklos gewesen wäre) vorgeschlagen, ohne meinen Fall wirklich zu kennen.

=> Es wäre schön gewesen, wenn ich schon im Januar auf meine Fragen Antwort bekommen hätte, die ich verstanden hätte und wenn ich das Gefühl bekommen hätte, dass man sich ernstlich mit meiner Anfrage und meinem Fall auseinander gesetzt hätte. Das war keinesfalls so. Leider. Es wurde bereits in der ersten Antwortmail die Anfrage kategorisch (!!!) abgelehnt, nicht mal der Hinweis kam, dass ein MRT bei 1,5 Tesla möglich sei etc. - Die Antworten und die Aufklärung, die ich von meiner CI-Firma erwartet hätte, habe ich woanders bekommen. Schade!

Grüßle
Maike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Maike
  • Maikes Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
11 Jul 2011 20:41 #22742 von Maike
Maike antwortete auf das Thema: Aw: MRT!!!
Nachtrag:

Ich würde mir sehr wünschen, wenn die Firma das, was Andrea im April postete, WIRKLICH umsetzt.

Vielleicht fand ja bei der Firma schon eine Diskussion zwischen Januar und April (als Andrea die Antwort postete) statt? Davon habe ich jedoch bisher nichts mitbekommen. Und auf Grund der einschlägigen Erfahrungen meinerseits mit meiner Firma habe ich mich eben an andere Adressen gewandt, die mir vernünftige, begründete und kompetente Antworten gaben.

Wir müssen als CI-Träger öffentlich werden, wir müssen uns dafür einsetzen, dass hier baldmöglichst vernünftige Wege gefunden werden.

Denkbar wäre für mich (ich bin natürlich medizinischer Laie) beispielsweise:

1. Der Arzt, der den Patienten zur MRT rät, setzt sich mit der Implantationsklinik und der CI-Firma des Patienten in Verbindung.
2. Innert kurzer Zeit (maximal 1 Woche) werden die nötigen Informationen über das, was geht und vertretbar ist (bspw 1,5 Tesla und Untersuchungen bis zu gewissen Körperregionen etc. - genauso wie Vorsorgemaßnahmen wie ein festes Einwickeln der Überträger am Kopf, nachdem man natürlich die Sprachprozessoren entfernt hat etc.) Überängstlichkeit und verantwortungslose Übervorsichtigkeiten sind hier fehl am Platz!!!). Das wird dann unterschrieben und ab in die Röhre!

Maike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jul 2011 08:50 #22743 von andrea
andrea antwortete auf das Thema: Aw: MRT!!!
Liebe Maike,

ich glaube, dass beim CII und früheren Modellen die Firma grundsätzlich bei der ablehnenden Haltung bleibt, weil man den Magneten nicht entfernen kann.

Aber gut zu wissen, dass man offenbar in den unteren Körperregionen offenbar auf eigenes Risiko das MRT durchführen kann.

Ich finde auch, dass AB das genauer abklären soll, wann und wie ein MRT doch geht. Genau wie MedEl diese Warnung vor dem Zahnultraschall gründlich in Frage stellen sollte.

Gruß
Andrea
Folgende Benutzer bedankten sich: Maike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Maike
  • Maikes Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
12 Jul 2011 17:03 #22744 von Maike
Maike antwortete auf das Thema: Aw: MRT!!!

andrea schrieb: ich glaube, dass beim CII und früheren Modellen die Firma grundsätzlich bei der ablehnenden Haltung bleibt, weil man den Magneten nicht entfernen kann.


Liebe Andrea,

ja, das ist auch der Grund, warum bei mir die MRT so kategorisch abgelehnt wurde. Aber denkst Du im Ernst, ich wäre ohne Not bereit, den Magneten für ein MRT rauszunehmen? Beispielsweise jetzt beim Sprunggelenk meinen CI-Magneten raus???? Nee! Da wäre das Risiko ungleich höher als wenn ich unter abgeklärten Bedingungen und entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen (wie ich sie getroffen hatte - ich habe genau abgeklrät, dass nur 1,5 Tesla infrage kommt, außerdem habe ich meine CI's mehrfach fest eingewickelt, zunächst mit einem unelastischen Stoff, der sich nicht dehnt - und danach mit einem ganz festen Verband) eine MRT mache - fertig!

Genau das gilt es ja auch abzuklären: Wann kann man bei welchem Implantattypen unter welchen (vernünftigen!) Bedingungen eine MRT durchführen lassen?

(Ich bin grundsätzlich GEGEN eine MRT, wenn ein CT oder ein Röntgenbild ausreichen sollten - in solchen Fällen ist das Risiko für mich weder vertretbar noch vernünftig begründbar. Aber wenn - wie bei mir - eben nur MRT möglich ist zur genauen Abklärung - dann kann ich es nicht mehr nachvollziehen.)

andrea schrieb: Aber gut zu wissen, dass man offenbar in den unteren Körperregionen offenbar auf eigenes Risiko das MRT durchführen kann.


Und genau das sehe ich NICHT ein: "auf eigenes Risiko das MRT durchführen" zu lassen. Um mal einen (doofen) Vergleich zu machen: Ich würde auch nicht einsehen, wenn eine CI-Firma CI's herstellt, dann aber sagt: Das Einschalten des Sprachprozessors mit der Möglichkeit, einen Stromschlag zu bekommen, geschieht auf eigenes Risiko! - Da muss ich mich doch fragen, wo bleibt die Verantwortung der Firmen bzw. der Firma?

Ich hätte auch NIE eine MRT durchführen lassen, wäre ich mir nach den vorherigen Abklärungen nicht sicher, dass das unter bestimmten Umständen und Voraussetzungen ohne nennenswertes Risiko für mich wäre... - nur schade, dass ich dabei die Firma umgehen musste und hier nicht auf sie zählen konnte.

andrea schrieb: Ich finde auch, dass AB das genauer abklären soll, wann und wie ein MRT doch geht. Genau wie MedEl diese Warnung vor dem Zahnultraschall gründlich in Frage stellen sollte.


Genau! Das mit dem Zahnultraschall bei MedEl ist auch - genauso - ein Witz! :woohoo:

Es dürfte doch überhaupt kein Problem sein, beispielsweise ein (jetzt mal superlaienhaftes!!!) Merkblättle rauszugeben z.B. bei meinen Implantaten:

CII => MRT bei 1,5 Tesla möglich bis mindestens zur Lendenwirbelsäule bei entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen (Einwickeln des Kopfes - auf keinen Fall während der MRT aufsitzen, sondern schön brav liegenbleiben etc. udn dadurch mit dem Kopf den Magneten auf keinen Fall zu nahe zu kommen etc.)

HiRes90k => MRT bei 1,5 Tesla ebenfalls möglich bis mindestens zur Lendenwirbelsäule bei entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen (Einwickeln des Kopfes - auf keinen Fall während der MRT aufsitzen, sondern schön brav liegenbleiben etc. udn dadurch mit dem Kopf den Magneten auf keinen Fall zu nahe zu kommen etc.)

Beim HiRes90k mit dem entnehmbaren Magneten wäre noch zusätzlich abzuklären, bis welcher Region man den Magneten im Kopf lassen könnte, ohne ihn entfernen zu müssen. Beim CII wäre ebenso abzuklären, bis welcher Region man die MRT unbeschadet bei entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen durchführen lassen kann. Bei mir trifft das zumindest bis mindestens zur Lendenwirbelsäule zu. Auch da habe ich jedoch gar nichts gemerkt an den CI's (keine zusätzliche Wärme oder Rütteln oder Ziehen oder dergleichen speziell in den CI's - gar nichts!).

Grüßle
Maike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Sep 2011 05:26 #23313 von ChrisH
ChrisH antwortete auf das Thema: Aw: MRT!!!
Thema wg. MRT-Diskussion nach oben geholt

rechts 1999-2012 AB C1.2 ab 04/2012 AB HiRes90K / AB Naida CI Q70
links 07/2011 AB HiRes90K / AB Naida CI Q70

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ChrisHSusanneHerms
Ladezeit der Seite: 0.270 Sekunden
Powered by Kunena Forum