Euer Bild über CI

Mehr
10 Nov 2011 10:27 - 10 Nov 2011 10:28 #23529 von Jeannie
Jeannie erstellte das Thema Euer Bild über CI
hi,

ich bin neu hier, weil ich großes Interesse an eueren Vorstellungen über CI habe und viele Fragen zu dem Thema CI habe ich.

Ich bin taub ohne Hilfsmittel zum Hören aufgewachsen, daher kenne ich die Welt mit dem Hören nicht. Über CI möchte ich deshalb keine Vorurteile machen und ich weiß, dass Diskussion zwischen pro und contra unendlich lang ist. Darüber möchte ich eigentlich nicht diskutieren sondern eher die Meinungen auszutauschen um euerem Bild über CI besser zu verstehen. Und ich werde euere Meinungen respektieren.

Die erste Frage stelle ich schon mal:)

Da ich wie schon geschrieben die Welt mit dem Hören nicht kenne, kennt ihr als Hörende aber der Welt ohne Hören nicht.

Deshalb frage ich mich, woher ihr wisst, dass CI am besten für das Kind ist?



Nun freue ich mich auf einen Meinungsaustausch:)

LG Jeannie
Letzte Änderung: 10 Nov 2011 10:28 von Jeannie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Nov 2011 13:09 #23530 von andrea
andrea antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI
Hallo,

Da ich wie schon geschrieben die Welt mit dem Hören nicht kenne, kennt ihr als Hörende aber der Welt ohne Hören nicht.


Allein diese Aussage Dich disqualifiziert schon. Hier schreiben schließlich auch einige Leute mit, die sehr wohl gebärdensprachkompetent sind und zumindest eine Person hier war auch seit Geburt wirklich gehörlos und hat als Erwachsene ein CI bekommen, was auch nur ging, weil diese Person trotz ihrer Gehörlosigkeit als große Ausnahme lautsprachkompetent ist.

Über Kinder mit CI braucht man nicht zu diskutieren. Lautsprache lernt man realistischerweise nur, wenn man hören kann. Ohne Lautsprache ist man in der Berufswahl und in der Anzahl der Personen, mit denen man Freundschaft schließen kann, eingeschränkt. Ergo brauchen gl Kinder ein CI (nicht zum Glücklichsein, sondern einfach um deutlich mehr Chancen und auch Genussmöglichkeiten -> Musik zu haben!).

Das CI ist kein Allheilmittel. Ich bin dagegen, dass man sehr früh implantiert. Ich finde auch nicht, dass man bei 60-70 dB schon implantieren müsste. Ich finde man sollte auch Hörgeräten eine echte Chance geben, da eine BERA meistens schlechter ausfällt als die wahre Hörkurve ist. Ich finde, dass man früh eingreifen muss, wenn sich abzeichnet, dass das Kind trotz CI mit dem Lautspracherwerb Probleme hat. Dann muss man auch DGS anbieten! Ich lehne es aber ab, dass jedes implantiertes Kind DGS lernen muss. Es muss zur Familie passen und wenn das Kind hörend aufwächst und sich gut oder sogar sehr gut entwickelt, verpufft die DGS, da keiner es anwendet.

Das CI ist beim derzeitigen Stand der Technik das wichtigste Hilfsmittel für stark sh oder gl Menschen. es schafft einen Zugang zur überwiegend hörenden Welt, man ist nicht auf das "Ghetto" Gebärdensprachgemeinschaft angewiesen.

Ich glaube auch, dass die Chancen der Gebärdensprachgemeinschaft abnehmen, eben weil es immer weniger gibt, die ausschließlich darauf angewiesen sind. Und allein deswegen ist es in meinen Augen unverantwortlich, ein "ausreichend" gehörloses Kind nicht zu implantieren. Gleichwohl hat für mich der Elternwille höchste Priorität, denn ich will es nicht auf mich laden, jemanden zum CI zu quatschen, der da nicht wirklich hinter der Entscheidung steht.

Gruß
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Maike
  • Maikes Avatar
  • Besucher
  • Besucher
10 Nov 2011 19:40 #23531 von Maike
Maike antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI

Jeannie schrieb: Ich bin taub ohne Hilfsmittel zum Hören aufgewachsen, daher kenne ich die Welt mit dem Hören nicht. (...) Deshalb frage ich mich, woher ihr wisst, dass CI am besten für das Kind ist?


Naja hallo Jeannie,

so einfach ist das nicht. ich zum Beispiel bin von Geburt an taub. Maustaub. Ich bin auch taub aufgewachsen und bin sowohl gebärdensprachkompetent als auch lautsprachkompetent. ich liebe beides: Die DGS ist aus meinem Leben nicht wegzudenken und ich liebe auch die Kultur der Schriftsprache in den Büchern etc.

Ich habe das Hören praktisch überhaupt nicht gekannt bis ich 32 Jahre alt war und dann ein CI bekommen habe.

Auch wenn die CI's mir beim Ablesen und in Gesprächen mit Hörenden und Schwerhörigen sehr helfen, bin ich nach wie vor identitätsmäßig taub und benütze nach wie vor die DGS im Umgang mit Gehörlosen.

Ehrlich gesagt finde ich Deine Fragestellung voll altmodisch. Das sind Fragen von gestern. Ich erkläre es Dir:

Als ich vor 16 Jahren angefangen habe als Lehrerin für Gehörlose, wurden die Jugendlichen mit CI noch gemobbt (!!!) bei uns... - und die DGS war gleichzeitig auch nicht gerne gesehen von manchen hörenden Pädagogen. Also es war echt schwierig. - HEUTE ist das alles überhaupt kein Problem mehr: Niemand wird wegen der CI's mehr gemobbt und die DGS wird endlich auch wert geschätzt...

Ob das CI für Kinder das Beste ist oder nicht, kann nur individuell beantwortet werden. Das müssen die Eltern selbst beantworten.

Liebe Grüße
Maike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Mär 2012 21:57 #24426 von bberg
bberg antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI
Hi
Ich bin hörend aufgewachsen, habe aber Krankheitsbedingt Hörverlust hinnehemnen müßen.
Ich weiß nicht wie es ist wenn mann taub geboren wird, aber ich kenne es hören zu vermissen. Jetzt mit CI versorgt ist jeder Tag des neuen hören...ein Geschenk..ich denke das kann man nicht wegdiskutieren. Jeder muß sein Weg finden...die Indiviualität zählt und nicht die Statistik.............
In diesem Sinne Vlg bberg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mär 2012 10:22 - 28 Mär 2012 10:23 #24429 von dorothea
dorothea antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI
Hallo,
ich habe eine Hörbiogafie ähnlich der von bberg.
Seit gestern abend funktioniert mein SP nicht mehr. Nun fühle ich mich wie "frisch ertaubt", nur schlimmer als seinerzeit, denn damals war es vom Noch-Hören zum Nichts-mehr-hören nur ein kleiner Schritt. Diesmal aber ist es ein gewaltiger Sprung und ich kann bloss hoffen, dass der bestellte Ersatz-SP möglichst bald kommt.
Neue Erffahrung: So gut wie damals kann ich leider nicht mehr Äbsehen. Das habe ich verlernt,seit ich es nicht mehr unbedingt brauche.
Dorothea
Letzte Änderung: 28 Mär 2012 10:23 von dorothea. Begründung: Vertipper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mär 2012 17:37 #24434 von maryanne
maryanne antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI
Liebe Dorothea,
ich drücke dir die Daumen, dass du sehr schnell einen Ersatz-SP bekommst!
lg
maryanne
Folgende Benutzer bedankten sich: dorothea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mär 2012 19:40 - 28 Mär 2012 19:43 #24437 von Mattea
Mattea antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI
Guten Abend

Da ich wie schon geschrieben die Welt mit dem Hören nicht kenne, kennt ihr als Hörende aber der Welt ohne Hören nicht.


Sagen wir mal so, ich als hörende kann mich sehr wohl in die Welt der Gehörlosen ein denken. ich kann mir 1 Tag lang die Ohren zu machen lassen und nur gehörlos rumlaufen...zumindest fast oder annähernd. Als gehörloser hat man nicht die Möglichkeit 1 Tag in der Welt der hörenden zu leben. Der Begriff *Geräusche* ist mehr als hören.

Deshalb frage ich mich, woher ihr wisst, dass CI am besten für das Kind ist?

Ganz einfach, wir wollte unseren Kindern die hörende Welt nicht vorenthalten. Sie kamen hörend zur Welt und haben bis zur Pubertät so viel Gehör verloren, das sie nichts mehr gehört haben und keine Sprache mehr verstanden haben. Wir hätten im Kleinkindalter genauso gut darauf verzichten können, Ihnen Hörgeräte anpassen zu lassen. Dann hätten sie zu wenig gehört um aktiv am Leben der hörenden teilnehmen zu können.Später dann wollten sie weiter in der Welt der hörenden leben, können aber jederzeit in die Welt der gehörlosen abtauchen,
ob es Ihnen gefällt ist unterschiedlich.Wenn wir streiten sind sie lieber gehörlos...geht der Akku vom CI aus wenn der Lieblingsfilm läuft, flippen sie förmlich aus :lol:

Gruß
Mattea
Letzte Änderung: 28 Mär 2012 19:43 von Mattea.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mär 2012 19:45 #24438 von bberg
bberg antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI
Liebe Dorothea...
ich hoffe das alles ´schnell aus der Welt zu schaffen ist, damit dein hören wieder funktioniert...ich drück <dir beide Daumen... :side:
vlg bberg
Folgende Benutzer bedankten sich: dorothea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Maike
  • Maikes Avatar
  • Besucher
  • Besucher
28 Mär 2012 20:35 #24439 von Maike
Maike antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI
Liebe Dorothea,

ooooh - auch ich hoffe sehr, dass Du ganz schnell wieder "online" sein darfst!

Grüßle
Maike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mär 2012 17:11 #24440 von maryanne
maryanne antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI
Liebe Mattea,

alles was du zum Wunsch, dass deine Kinder hören mögen, schreibst, kann ich nachvollziehen. Nicht aber deine Aussage, als Hörender könne man sich die Ohren zustopfen und für eine gewisse Zeit "gehörlos" sein. Abgesehen davon, dass dies rein physikalisch nicht möglich ist, besteht der Unterschied darin, dass allein das Wissen, die Ohrstöpsel zu jedem beliebigen Zeitpunkt herausnehmen zu können und dann wieder "normal" zu hören, jegliches Empfinden einer realen Gehörlosigkeit zunichte macht. Bitte versteh mich nicht falsch: ich finde es durchaus bemerkenswert, dass Hörende sich Gedanken machen und sich Gehörlosigkeit vorstellen möchten. Aber es ist einfach nicht möglich. Ich finde es auch keineswegs verwerflich, NICHT zu wissen, wie das ist.
Wenn mir aber einer kommt, der behauptet "ich kenne das, ich weiß wie das ist", dann fühle ich mich nicht wirklich wahrgenommen.
Ich kann mir auch die Augen verbinden - dennoch erfahre ich dabei nie, wie es ist, dauerhaft blind zu sein.

Maryanne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mär 2012 19:42 #24441 von Mattea
Mattea antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI
Liebe Maryanne



Ich schrieb:

Sagen wir mal so, ich als hörende kann mich sehr wohl in die Welt der Gehörlosen ein denken. ich kann mir 1 Tag lang die Ohren zu machen lassen und nur gehörlos rumlaufen...zumindest fast oder annähernd. Als gehörloser hat man nicht die Möglichkeit 1 Tag in der Welt der hörenden zu leben. Der Begriff *Geräusche* ist mehr als hören.




Ich habe lediglich zum Ausdruck gebracht, das sich ein hörender eher in die Welt der GL eindenken kann, als andersrum.

Wenn mir aber einer kommt, der behauptet "ich kenne das, ich weiß wie das ist", dann fühle ich mich nicht wirklich wahrgenommen.


Davon hab ich mit keiner Silbe etwas erwähnt, also bitte nichts rein interpretieren!!!

Mattea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Maike
  • Maikes Avatar
  • Besucher
  • Besucher
29 Mär 2012 19:59 #24442 von Maike
Maike antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI

Mattea schrieb: Ich habe lediglich zum Ausdruck gebracht, das sich ein hörender eher in die Welt der GL eindenken kann, als andersrum.


Hallo Mattea,

ganz ehrlich gesagt: Ich glaube das absolut nicht! Ich mache oft die Erfahrung, dass "man" glaubt, weil man z.B. Gehörlosenpädagoge ist oder Mutter eines Gehörlosen oder DGS-Dolmetscher oder sonstwas ist, sich in die "Welt der Gehörlosen" eindenken könne. Nein!

Du kannst Dich als Mutter in die Welt deiner Kinder zum Teil eindenken - Du kannst Dich als Frau in die Welt Deines Mannes zum Teil eindenken - und es ist immer nur ein Teil möglich.

Wobei ICH glaube, dass ein Gehörloser, der unter Hörenden aufwächst und täglich mit Hörenden zusammen ist, selbst wenn er DGS als Muttersprache hat, sich eher in die Welt der Hörenden zumindest teilweise eindenken kann als umgekehrt - er erlebt die zwei Welten einfach viel intensiver als umgekehrt ein Hörender, der einfach viel zu wenig die Welt der Gl sieht und vor allem meist nicht in ihr lebt. Der Gehörlose dagegen ist täglich mit der Welt der Hörenden im prallen Leben konfrontiert - täglich... - Insofern glaube ich das mit deiner Aussage nicht. Es sei denn, der Hörende ist der DGS aufgewachsen oder der einzige Hörende unter lauter DGS-Gehörlosen in der Familie...

Grüßle
Maike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mär 2012 20:38 #24445 von SilkeA
SilkeA antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI
Naja, ich finde das ehrlich gesagt nicht so wesentlich, wer sich wieviel in wen hineindenken kann. Ich finde es viel wesentlicher, daß man gemeinsam nach Wegen sucht, wie man Hindernisse überwinden und weiterkommen kann.
Silke
Folgende Benutzer bedankten sich: Bibi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Maike
  • Maikes Avatar
  • Besucher
  • Besucher
29 Mär 2012 21:43 #24448 von Maike
Maike antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI
Liebe Silke,

leider ist es so, dass immer wieder hörende Leute steif und fest behaupten, sie wüssten GANZ GENAU, was der angeblich einzig und goldrichtige Weg für Gehörlose sei - und das, weil sie angeblich die Welt der Gehörlosen kennen würden...

Daraus hat sich schon so manche schlimme Geschichte entwickelt, weil einfach diese Arroganz mancher Hörender (unbewusst), die Welt der Gehölrosen zu kennen, erst recht neue Barrieren aufgestellt hat. Schau Dich doch nur mal in manchen Einrichtungen für Hörgeschädigte um....

Das fängt z.B. bei ganz banalen Erlebnissen von mir an, dass z.B. noch in den 90er Jahren eine ganz bestimmte Person aus dem damaligen Vorstand des BDH e.V. meine Anfrage nach einem DGS-Dolmi mit der Begründung (!) rigoros ablehnte, ich sei ja lautsprachlich sehr gut dran (damals hatte ich keine CI's) - und die Liste lässt sich leider fortsetzen bis in die heutigen Tage.

Daher wird auch Inklusion im eigentlichen Sinne nur schwer umsetzbar sein, da die gesellschaftlichen Voraussetzungen (dass jeder Mensch "normal" mit mehr oder weniger großem Förderbedarf ist, egal ob er hörgeschädigt oder blind oder sonstwas ist...) dafür einfach zum großen Teil noch gar nicht gegeben sind.

Gemeinsam nach Wegen suchen, wie man Hinddrnisse überwinden kann - ja das stimmt. Aber wenn der Eine glaubt, sich über den Gehörlosen stellen zu können, sich als Hörender eher in ihn als umgekehrt hineindenken könne, das ist keine gute Voraussetzung...

Grüßle
Maike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mär 2012 22:24 #24450 von Sandra
Sandra antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI
Hallo,

ich kann einige Ansatzpunkt von Maike zustimmen.

Als GL oder von mir aus auch Hörgeschädigte, da bei jedem Individuell sein kann - erlebt man öfters div. Dinge wie Maike als Beispiel mit DGS-Dolmi erfahren musste. Ich frage mich auch manchmal woher hörende das Recht nehmen was für Hörgeschädigte sinnvoll etc. ist.
Im Alltag "hören" viele Hörgeschädigte z.b. Kannst die Lautsprache brauchst keine DGS/LBG-Dolmi - Seminar/WorkshopGruppe ist nicht sooo gross da wird man ohne Dolmi auskommen (auch wenn diese mehr als 3 Stunden dauern würde) - während des Gespräch nicht verstanden hat und fragt mehrmals dann heisst plötzlich "ach war nicht sooo wichtig" - Du verstehst mit CI/HG gut, kannst dann auch Telefonieren usw usf.

Einige Hörende Familienmitglieder wissen zwar um die Voraussetzungen, aber selbst bei Feier o.ä. wird vergessen, dass ein Hörgeschädigte Familienmitglied am Tisch sitzt und nicht viel verstehen kann bzw. mit zunehmender Zeit anstrengend wird. Oder das Zurufen nicht immer möglich ist - da einfach vergessen wird, dass nicht jede Hörgeschädigte durch Haus/Zimmer aktustisch wahrnehmen kann.

Einige Hörende Eltern können ggf. teilweise erahnen, aber ich glaube nicht, dass die in Hörgeschädigte hineinversetzten können. Selbst einige Frühförderstellen, Akustikern, Pädagogen, Logopäden sogar HNO-Ärzten wissen nicht viel hierüber bescheid bzw. machen sich kaum Gedanken! Und das sollte von andere Behindertengruppe auch nicht so gesagt werden - selbst wir wissen nicht wie andere Behindertengruppe fühlen. Denn in die Seele kann niemand schauen. Es gibt genügend die von äusserlichen nicht erkennbar ist, dass man nicht immer Zufrieden ist o.ä.

Von Beruflichen Erfahrungen ganz zu schweigen, da habe ich persönlich in letzten Monaten einiges erlebt. Und hier sind Hörende Familienmitglieder nicht dabei und wissen im Grunde genommen nicht was Sache ist.

Silkes Hinweis... Dass man gemeinsam nach Wegen sucht - ist richtig.... aber hier muss erstmal gegenseitige Akzeptanz/Rücksichtnahme/Verständnis da sein - sonst funktioniert dies nicht.

Gruss Sandra
Folgende Benutzer bedankten sich: Maike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mär 2012 22:32 - 29 Mär 2012 22:35 #24451 von andrea
andrea antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI

"Ach, war nicht sooo wichtig"

Den Satz hasse ich.

Oder neulich, mein Chef: "Welchen GdB haben Sie denn?" Ich sage wahrheitsgemäß: 100. Die Augenbraue gingen hoch und ich konnte ihn denken hören. "Soviel... für das bißchen Schwerhörigkeit." Dabei verpasse ich regelmäßig den Flurfunk und erfahre als Letzte sämtliche Neuigkeiten oder wenn es einen Bonus zu verteilen gibt.

Hörende sehen die allermeisten Schwierigkeiten, mit denen man zu tun hat, nicht mal.

Gruß
Andrea
Letzte Änderung: 29 Mär 2012 22:35 von andrea.
Folgende Benutzer bedankten sich: Maike, Luisa2, auriculum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Maike
  • Maikes Avatar
  • Besucher
  • Besucher
31 Mär 2012 08:56 #24455 von Maike
Maike antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI

andrea schrieb: Hörende sehen die allermeisten Schwierigkeiten, mit denen man zu tun hat, nicht mal.


So ist es leider sehr oft der Fall (zum Glück gibts auch Ausnahmen)...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Mär 2012 21:59 #24460 von bberg
bberg antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI
Ich hassen es wennn die Antwort lautet " ist nicht so wichtig "
denn besonders wenn ich Nachfrage, weil ich es nicht verstanden habe....
Aber darüber denkt der Hörende nicht nach, der nicht Hörende fühlt sich ins Abseits gestellt...

lg bberg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Apr 2012 12:02 - 01 Apr 2012 12:02 #24461 von Gudrun
Gudrun antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI
Wenn die Antwort kommt: "War nicht so wichtig", gibt es von mir eine klare Reaktion. Ich sage z.B.: "Nee, diese Antwort akzeptiere ich nicht. Bitte sage mir, was du gerade gesagt hast." Je nach Situation werde ich auch deutlich und sage: "Das war jetzt eine blöde Antwort, die ich überhaupt nicht mag." Man kann auch auf Konfrontation gehen und sagen: "Wenn es nicht so wichtig war, warum hast du dann nicht einfach deine Klappe gehalten?" So eine unfreundliche Antwort habe ich allerdings noch nie gegeben (würde ich allerdings je nach Menschen gern tun).

Früher habe ich geschwiegen und mich geärgert, aber grundsätzlich möchte ich so etwas nicht unkommentiert stehen lassen, um einfach das Bewusstsein für den Umgang mit uns zu schulen.

gehörlos geboren, mit 2 HG aufgewachsen, jetzt CI rechts seit 09/2007 (erst Freedom, dann Nucleus 5), HG links
Letzte Änderung: 01 Apr 2012 12:02 von Gudrun.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Apr 2012 20:12 - 01 Apr 2012 20:13 #24463 von dorothea
dorothea antwortete auf das Thema: Aw: Euer Bild über CI
Hallo Gudrun, mit Antworten in der von Dir zitierten 'schärferen' Art macht man sich allerdings kaum beliebt.
Ich halte es für besser - v.a. um Hinblick darauf, dass ich leider auch künftig auf die "Dolmetch-Dienste" angewiesen sein werde - eher mit einem freundlichen "Na ja, was für mich wichtig ist und was nicht möchte ich doch lieber selber entscheiden können." zu reagieren.
Letzte Änderung: 01 Apr 2012 20:13 von dorothea. Begründung: Vertipper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ChrisHSusanneHerms
Ladezeit der Seite: 0.539 Sekunden
Powered by Kunena Forum