× Da sich hier ja um ein öffentliches Forum handelt, seid bitte personenbezogenen Daten etwas vorsichtig. Aber es geht ja auch ohne.....

Techniker KK behindert Fahrtkostenabrechnung

  • Rübennase
  • Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
02 Jul 2013 12:03 - 02 Jul 2013 14:19 #26021 von Rübennase
COM_KUNENA_MESSAGE_CREATED_NEW
Unwillige Bearbeitung der Fahrtkosten für OP sowie EA bei der Techniker Krankenkasse

Eigentlich war ich immer sehr zufrieden mit der TK solange ich noch im Norden lebte, keine Probleme mit der Leistung und immer freundliche Sachbearbeiter.

Wir sind vom Norden in die Mitte Deutschlands verzogen womit sich auch die Zuständigkeit der Leistungsabteilung nach Koblenz geändert hat.

Nach meine CI OP in Hannover habe ich wie von der TK gefordert die Überweisung des Arztes sowie meine Fahrtkostenaufstellung zusammen in einem Brief eingereicht.

Seltsamerweise ist nur die Überweisung angekommen und ich wurde aufgefordert meine Fahrtkostenaufstellung abermals einzureichen wofür mir erneut ein spezielles Formular auf dem ich alle kommenden Termine zu Anpassung vermerken sollte gesendet worden.

Dieses Formular habe ich sofort nach dem ich es erhielt ausgefüllt und zurückgesendet MIT DEM BEILIGENDEM BRIEFUMSCHLAG AN DIE TK ADRESSIERT

Nach weiteren 10 Tagen war diese Aufstellung bei der TK angeblich auch nicht eingegangen.
Ein Anruf ergab folgende Äusserung der Sachbearbeitung „wir können nur bearbeiten was Sie auch zusenden“.
Diese Unverschämtheit war mir dann doch zu viel und ich habe in Ermangelung des TK Standardformular einen formlosen Antrag mit entsprechender Beschwerde an eine Höhere Stelle der TK gesendet.

Mein HNO Arzt informierte mich gestern, das die TK Auskunft über den Grund der Einweisung nach Hannover verlangt. Also muss doch mein Fahrtkostenantrag eingegangen sein.!?

Mir drängen sich nun zwei Gedanken auf,

Entweder es ist der vielerorts existierenden „Beissreflex“ der ausgelöst wird wenn es um Deutsch Asiatische Paare geht,
oder es ist eine besondere Art der „Motivation“ welche Kunden zu Teil wird die in die Leistung gekommen sind.

Zu bemerken ist, das der OP im Februar war, also vor mehr als 4 Monaten.
Last edit: 02 Jul 2013 14:19 by Rübennase.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Friese
  • Frieses Avatar
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK2
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK2
  • links sh / rechts taub CI seit 2013
Mehr
02 Jul 2013 12:22 #26022 von Friese
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Moin!

Das hilft dir jetzt zwar nicht wirklich weiter, aber....

- ich bekomme eh keine Fahrtkosten von meiner PKV
- meine PKV hat die vorletzte Rechnung aus Hannover kräftig zusammen gestrichen (versuche zz. das seitens der Abrechnungsstelle klären zu lassen)
.... etc.

Das ist, wenn man privat versichert ist, teilweise schon heftig, da es keinen vertraglichen Direktbezug zwischen PKV und Behandler gibt so wie bei der GKV.

Allerdings sind bisher auch noch nie Unterlagen "verschwunden". Nein, nur die Bearbeitung dauert meist länger als das Zahlungsziel der Rechnungen... Und dann muss man froh sein, wenn nichts gestrichen wurde, was wiederum Nachhaken, Geduld, Hin- und Herreichen von Unterlagen... bedeutet.

Insoweit, tröste dich, es könnte schlimmer sein :dry: :huh: ;)

LG aus Friesland

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rübennase
  • Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
02 Jul 2013 12:56 #26025 von Rübennase
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Hallo,
ich war viele Jahre in der PKV von daher kennen ich auch die besondere "Motivation" die einem Kunde zu Teil wird wenn er in die Leistung kommt.

Grüsse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rübennase
  • Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
04 Jul 2013 09:30 #26029 von Rübennase
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Kaum hat man sich beim Vorstand beschwert, wird der Fahrtkostenantrag welcher vor 3 Monaten von mir gesendet wurde gefunden.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rübennase
  • Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
17 Jul 2013 08:14 #26059 von Rübennase
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Nach hickhack mit der Leistungsabteilung endlich die Zahlung der Fahrtkosten.
Leider ist man der Meinung das ich 3 Tage nach OP selbst die 500 Km mit dem Auto hätte fahren können.

Eine Person die mich abholt und meinen Wagen fährt ist wohl überflüssiger Aufwand.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rosemarie
  • Rosemaries Avatar
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK5
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK5
Mehr
17 Jul 2013 11:38 #26060 von Rosemarie
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Hallo,
ohne Verornung des Arztes, das eine Abholung nötig war, bezahlt die Kasse das nicht.
Verordnen lassen kann man sich ein Krankenfahrt auch, wenn im Schwerbehindertenauseis die Merkzeichen B und H stehen.
Auf Antrag bei der jeweiligen Krankenkasse, werden dann sogar Fahrten die smbulant sind auch übernommen, sonst nur stationär. Hat man die dann die Zusicherung der KK, so gilt das immer bis zum Ende eines Jahres, danach muß man es erneut beantragen.
Gruß, Rosemarie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ChrisHSusanneHerms
Ladezeit der Seite: 0.103 Sekunden
Powered by Kunena Forum