Aufgefangen werden, statt anstürzen!

Als Kind oder junger Erwachsener mit einer chronischen Erkrankung oder Behinderung leben zu müssen, ist oft mit erheblichen Belastungen verbunden. Deshalb entwickeln die betroffenen jungen Menschen häufig psychische Erkrankungen als Begleiterscheinungen, vor allem Depressionen.

Laut einer Studie der DAK-Gesundheit haben sie insbesondere im Jugendalter ein bis zu 4,5-fach erhöhtes Depressionsrisiko. Um die Öffentlichkeit für dieses wichtige Thema der Co-Morbidität zu sensibilisieren, haben BAG SELBSTHILFE und das Kindernetzwerk e.V. das Filmprojekt „Aufgefangen werden- statt abstürzen“ konzipiert und gemeinsam mit dem Medienprojekt Wuppertal umgesetzt.

Dazu gibt es hier weitere Informationen und einen kurzen filmischen Beitrag.