"Du sollst hören": ZDF dreht Drama über Kindeswohlgefährdung

Ist ein Leben mit Gehör lebenswerter als ein gehörloses Leben? Diese Frage steht im Mittelpunkt eines neuen ZDF-Films, der zurzeit in Köln und Umgebung entsteht.

Das ZDF beschäftigt sich derzeit im Rahmen der Filmproduktion zu «Du sollst hören» (Arbeitstitel) mit der Frage der Kindeswohlgefährdung. Ob die zweijährige Mila Ebert hören sollen darf, muss eine Richterin über das Kindeswohl entscheiden und sich dabei mit der Frage beschäftigen, ob ein Leben mit Gehör lebenswerter ist als ein gehörloses Leben und wer das überhaupt beurteilen kann. Schließlich sind Milas Eltern beide ebenfalls gehörlos, Milas Hörnerv ist allerdings ausgebildet und kann mithilfe eines Cochlea Implantants und entsprechender Förderung ausgebildet werden, sodass sie die Chance auf ein „normales“ Leben hätte.
Hier geht´s zum Beitrag.

 

Drehstart des neuen Films: Hier weitere Informationen.