shemaleup.net
xfetish.club
site-rips.club
sexvr.us
Sie sind hier: Startseite / Informationen / Erfahrungsberichte / Michael Stötzel
Samstag, 15. Dezember 2018
Michael Stötzel

Michael Stötzel

Erfahrungsbericht

von Michael Stötzel, veröffentlicht in CI-IMPULSE 01/2010

„Nucleus 5 – ich hätte ihn gerne behalten"

Von Juli bis Oktober 2009 testete ich in einer Studie des Hörzentrums der Medizinischen Hochschule Hannover den CP 810 Soundprozessor mit der CR 110 Fernbedienung der Firma Cochlear.

Während dieser Zeit erfolgten drei Kontrollbesuche im Hörzentrum. Dort wurden die uns bekannten Tests durchgeführt. Einmal mit dem Freedom und dann mit dem CP 810, um festzustellen, ob es Unterschiede in der Qualität der beiden Sprachprozessoren gibt.

Die Hörtests brachten bei mir subjektiv keine Verbesserung. Da ich mit dem Freedom ja schon hervorragende Werte erzielte, war das auch nicht zu erwarten. Bei den Tests mit Störlärm erzielte ich aber Verbesserungen gegenüber dem Test mit dem Freedom. Dies merkte ich auch im Alltag. So konnte ich mich zum Beispiel sogar beim Schalker Auswärtssieg in Köln, bei Schaltung auf Programm zwei - trotz der Geräuschkulisse von 50.000 Menschen - relativ problemlos mit meinen Sitznachbarn unterhalten.

Geräusche beim CP 810 früher und deutlicher

Das Musikprogramm ist auch qualitativ besser als beim Freedom, da der Klang der Musik deutlicher ist. Was mir auch noch sehr angenehm auffiel war, dass ich mit dem CP 810 leise Geräusche viel früher und deutlicher wahrnahm. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass die Geräuschquelle gar nicht so weit von mir entfernt ist. Das Telefonieren klappte genau so gut wie mit dem Freedom.

Die Batterien mit 2er Batteriefach hielten ca. 55 Stunden. Dies war etwas länger als beim Freedom. Der Batteriewarnton ist gut zu hören; er kommt etwa 30 Minuten vor Ende der Hörleistung. Den Akku der Fernbedienung musste ich einmal in der Woche aufladen.

Sehr gefällig: Das geringe Gewicht

Sehr positiv ist auch das geringe Gewicht des CP 810 zu bewerten. Man merkt ihn so gut wie gar nicht am Ohr. Auch fand ich den Sitz angenehmer und fester als beim Freedom.

Die Tasten am CO 810 sind zwar sehr klein, aber nach einer Zeit hat man sich daran gewöhnt. Zur Übersicht und insbesondere zur Kontrolle hat man ja auch immer noch die Fernbedienung. Auch diese ist sehr übersichtlich und leicht zu handhaben. Dass man den Mikrofonschutz nicht selbst auf Verschmutzungen überprüfen kann, erscheint nicht gelungen. Dies sollte verbessert werden.

Alles in allem war ich von dem neuen Soundprozessor so angetan, dass ich ihn gerne behalten hätte.

Hilchenbach im Februar 2010

Michael Stötzel

(Kontaktaufnahme möglich über die HCIG oder hier)

 
shemaleup.net xbdsm.club jav-stream.online